News

7 Verlängerungen, 8 Neue – Fortuna Köln bastelt am Kader für die neue Saison

 

Gut fünf Wochen vor Beginn der neuen Saison ist Fortuna Köln in ihrer Kaderplanung schon weit voran geschritten. Vom 29-Mann Kader der letzten Saison besaßen mit Daniel Flottmann, Thomas Kraus, Alexander Monath, Marko Stojanovic, Ozan Yilmaz und Sebastian Zinke nur 6 Spieler ein gültiges Arbeitspapier. Ihre Verträge verlängert haben Stipe Batarilo, Tobias Fink, Michael Kessel, Thiemo-Jérôme Kialka, Oliver Laux, Andre Poggenborg und Jan-André Sievers, sodass der Kern der Stammmannschaft weiterhin bestehen bleibt. Die Fortuna verstärken werden die Spieler Ercan Aydogmus, Frederic Brill, Kushtrim Lushtaku, Markus Pazurek sowie Manuel Rasp. Aus der Fortuna-Jugend rücken Nils Dübbert, Milo Mc Cormick und Pascal Wichmann in die erste Mannschaft auf.

Mit gemischten Gefühlen verabschiedete sich die Fortuna aus der letzten Regionalliga-Saison. Erst der Pokalsieg und die Zusage der Investorengruppe ließ die Südstadt weiter auf eine positive sportliche Zukunft hoffen. Dies war gleichbedeutend mit einer anstrengenden Phase für die Verantwortlichen.

Während sich die Spieler in ihren Sommerurlaub verabschiedeten, arbeitete die sportliche Leitung im Hintergrund an einem konkurrenzfähigen Kader für die neue Saison. Das Ziel dabei war, den Kern der Mannschaft zu halten. Mit der Vertragsverlängerung von Stammtorwart Andre Poggenborg ist das auf der Torwartposition gelungen. Zusammen mit Alexander Monath, der noch einen gültigen Vertrag besaß, wird er das Torwart-Duo für die neue Spielzeit bilden. Hinzu kommt Nachwuchs-Keeper Pascal Wichmann.

In der Abwehr und im defensiven Mittelfeld besaßen Innenverteidiger Daniel Flottmann, Außenverteidiger Ozan Yilmaz und Mittelfeldspieler Sebastian Zinke bereits einen gültigen Vertrag für die neue Spielzeit. Durch die Vertragsverlängerungen mit Tobias Fink, Oliver Laux und Jan-André Sievers wird sich auch hier der Kern nicht groß verändern. Darüber zeigte sich speziell Fortuna-Trainer Uwe Koschinat erfreut: „Unser Ziel war es, speziell in der Defensive auf Kontinuität zu setzen und das ist uns mit den Personalentscheidungen durchaus gelungen.“ Als Neuverpflichtungen sollen Frederic Brill und Markus Pazurek der Fortuna-Defensive in der neuen Saison weitere Stabilität verleihen. Während Brill als Kapitän der U23 des FSV Frankfurt in der letzten Saison auf 28 Spiele in der Regionalliga Südwest kommt, konnte Pazurek beim 1.FC Saarbrücken sogar Erfahrung in der 3. Liga sammeln. Beide fühlen sich sowohl in der Abwehr als auch im defensiven Mittelfeld zu Hause. Ergänzt wird die Defensive von Fortuna-Eigengewächs Nils Dübbert.

In der Offensive kann Trainer Uwe Koschinat ebenso auf altbekannte Kräfte vertrauen. Toptorjäger Thomas Kraus sowie Marko Stojanovic besaßen einen gültigen Vertrag für die neue Spielzeit. Ihren Vertrag verlängert haben Stipe Batarilo, Michael Kessel sowie Torjäger Thiemo-Jérôme Kialka. Die Fortuna-Fans dürfen sich somit in der neuen Saison von Beginn an auf den K&K Sturm Kialka-Kraus freuen. „Es ist gut, dass wir auch in der Offensive auf Bewährtes zurückgreifen können und funktionierende Abläufe nicht groß verändern müssen,“ zeigte sich Trainer Koschinat von den Vertragsverlängerungen angetan. Verstärkung findet die Fortuna-Offensive in Ercan Aydogmus, Kushtrim Lushtaku und Manuel Rasp. Rasp und Aydogmus dürften dabei für Regionalliga-Fans kein unbeschriebenes Blatt sein. Speziell Manuel Rasp mit 21 Torbeteiligungen in 29 Einsätzen kann auf eine eindrucksvolle letzte Saison verweisen. Ebenfalls in der Offensive einsetzbar ist Nachwuchsspieler Milo Mc Cormick.

Insgesamt zeigte sich Trainer Uwe Koschinat mit der aktuellen Kaderplanung zufrieden: „Ich denke für den schwierigen Markt und unter den gegebenen Voraussetzungen haben alle Beteiligten eine eindrucksvolle Arbeit geleistet. Das ist eine sehr gute Basis und muss noch nicht das letzte Wort gewesen sein.“

Ein neues Gesicht präsentiert die Fortuna dabei auch im Funktionsteam. Massimo Cannizzaro, der in der letzten Saison noch das Fortuna-Trikot auf dem Rasen trug, streift in Zukunft den Trainingsanzug über und assistiert Cheftrainer Koschinat als Co-Trainer in der neuen Saison.

Damit hat die Fortuna ihren Kader weitestgehend zusammen und wird nur noch punktuell nach Neuzugängen Ausschau halten.

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster