News

4:0-Erfolg gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach im Saisonendspurt

Die Fortuna gewinnt das letzte Auswärtsspiel der Regionalliga gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach mit 4:0. In der ersten Hälfte erzielte Suheyel Najar den Führungstreffer (28.Min). Im zweiten Durchgang legte Sascha Marquet per Doppelpack nach (61. und 63. Min). Leon Demaj setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt (73.Min).

Bei strahlendem Sonnenenschein trafen die Fortunen im Grenzlandstadion auf die Reserve von Borussia Mönchengladbach. Am heutigen Spieltag stand Torhüter Felix Buer erstmals in einem Meisterschaftsspiel zwischen den Pfosten. Neben der personellen Veränderung im Tor, wegen des angeschlagenen André Weis, startete die Fortuna mit folgender Elf: Buer, Dieckmann, Lanius, Rumpf, Marquet, Batarilo, Kegel, Owusu, Försterling, Najar, Fünger.

In der ersten viertel Stunde der Partie kam es auf beiden Seiten zunächst zu wenig Torannäherungen. Nach knapp 20 Minuten waren die Fortunen in der Partie angekommen und spielten die ersten entscheidenden Torchancen heraus. Suheyel Najar setzte sich gegen seine Gegenspieler durch und lief fast alleine vor den Torwart. Sein Lauf wurde jedoch kurz vor dem Tor durch einen Gegenspieler gestoppt. Najar holte sich den Ball allerdings gleich wieder und flankte diesen vor das Tor. Dort kam Marquet per Kopf zum Abschluss. Leider landete der Ball in den Händen vom Gladbacher Schlussmann Kersken (23. Min). In der 28. Minute erspielten sich die Fortunen direkt die nächste gute Chance. Mike Owusu passte den Ball von der linken Seite auf den im Strafraum stehenden Suheyel Najar, der den Ball zur Führung im Tor versenkte. Nach dem Führungstreffer blieb die Fortuna auch weiterhin die dominantere Mannschaft, konnte jedoch bis zur Halbzeit keinen weiteren Treffer erzwingen.

Mit einem Doppelwechsel ging es für die Kölner in die zweite Hälfte. Maik Kegel und Suheyel Najar blieben in der Kabine. Für die beiden kamen Andre Dej und Leon Demaj ins Spiel. Zunächst erhöhten die Gladbacher den Druck in Richtung Felix Buer. Doch der Druck fiel recht schnell wieder ab und die Fortunen setzten ihr Spiel aus der ersten Hälfte fort. In der 59. Minuten brachte Kai Försterling den Ball nach einem Einwurf in den Strafraum. Dort stand Sascha Marquet frei und beförderte das Spielgerät zur 2:0-Führung ins Tor. Keine fünf Minuten später legte Marquet nochmals nach. Stipe Batarilo flankte den Ball vors Tor. Dieses Mal köpfte Marquet den Ball an Kersken vorbei ins Tor. Die Kölner blieben auch weiterhin am Drücker und belohnten sich weiter mit einem Tor von Leon Demaj in der 73. Minute. Aus einer unübersichtlichen Situation vor dem Strafraum heraus versenkte er den Ball fast von der Torauslinie zum 4:0. Der eingewechselte Harnafi war im Fünfer zur Stelle und hätte ebenfalls zum Abschluss bereit gestanden. Trotz des großen Rückstandes versuchten die Fohlen noch mehrfach torgefährlich zu werden. Die Kölner blieben bis zur letzten Minute nichts mehr anbrennen und nahmen die drei Punkte mit in die Südstadt.

Am kommenden Samstag, den 14. Mai 2022 steht das letzte Regionalligaheimspiel in dieser Saison auf dem Programm. Um 14 Uhr geht es im Südstadion gegen die Sportfreunde Lotte um die letzten drei Punkte der Saison 21/22.

 

Nächste Begegnung
0:2
Fortuna Köln
Viktoria Köln
Sportpark Höhenberg