News

1:1 in Gondenbrett - Fortuna Köln mit glücklichem Unentschieden gegen Saarbrücken

Fotograf: Sebastian Bertram

In einem munteren Testspiel in Gondenbrett trennen sich die Fortuna und der 1.FC Saarbrücken mit 1:1. Gerade in der zweiten Halbzeit ist der 1.FCS das spielbestimmende Team, hat mehrere gute Chancen auf die Führung. Schlussendlich bleibt es aber bei dem Unentschieden, mit dem beide Mannschaften gut leben können.

Lange Bälle bestimmten die Anfangsphase der Partie, beide Mannschaften tasteten sich erst mal ab. Maik Kegel hatte dann in der 4. Minute die erste Chance des Spiels, sein Freistoß aus 25 Metern ging aber über das Tor von Keeper Batz.
In der Folge kam Saarbrücken besser in die Partie, setzte immer wieder kleine Nadelstiche. Es war aber dann die Fortuna, die das erste Tor erzielte: Markus Pazurek zog nach innen und kam aus 20 Metern zum Schuss. Ein Abwehrbein fälschte den Schuss für FCS-Keeper Batz noch unhaltbar ab (9.).Die Saarbrücker brauchten einen kurzen Moment um sich zu fangen, Zellner hatte dann aber nach einer Ecke (20.) die bis dato dickste Chance der Saarbrücker – sein Versuch landete aber nur am Querbalken. Die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner wollte unbedingt noch vor Halbzeitpfiff den Ausgleich erzielen, Boss entschärfte einen Schuss von Schmidt in letzter Not (42.). Kurz darauf war es Obernosterer, der mit einem Freistoß ganz knapp scheiterte: Sein strammer Schuss knallte aus 25 Metern ans Lattenkreuz (44.). Mit einer 1:0-Führung für die Fortuna ging es somit in die Kabinen.

In der Pause wechselte Trainer Uwe Koschinat fünf Mal aus. Das wirkte sich auch auf den Spielfluss der Fortuna aus, die Kölner kamen nach der Pause nicht so richtig in Schwung. Zwar hatte der Drittligist mehr Spielanteile, vors Tor des 1.FCS kamen die Fortunen aber nicht. Saarbrücken wurde stärker – und belohnte sich. Nach einem Lattentreffer von Schmidt landete der Ball bei Behrens, der das Leder aus 16 Metern sehenswert per Fallrückzieher im Winkel versenkte. Beflügelt durch den Treffer suchte Saarbrücken immer wieder den Weg nach vorne. In der 59. Minute zappelte das Leder dann wieder im Kasten von Fortuna-Keeper Boss – Obernosterer stand beim Zuspiel von Schmidt aber im Abseits.
Saarbrücken spielte weiter auf den Siegtreffer, Kapitän Zeitz verfehlte das Tor nach einer Ecke nur knapp (75.). Bis kurz vor Schluss drückte der Regionalligist, wieder war es Obernosterer (88.), der knapp verpasste. Ceylan kam mit der letzten Aktion der Partie noch zu einer Kopfballchance (90.), sein Versuch ging aber am Kasten vorbei. So blieb es am Ende beim aus Fortuna Sicht glücklichen 1:1-Unentschieden.



 

 

So spielte die Fortuna:
Boss - Ernst, Uaferro (46.-Kyere), Mimbala, Pazurek - Kegel, Fritz (46.-Brandenburger) - Scheu (46.-Bender), Farona Pulido (63.-Ceylan) - Dahmani (46.-Theisen), Keita-Ruel (46.-Mickels)

 

Tore:

1:0 - Pazurek (9.)

1:1 - Behrens (53.)

 

Zuschauer: 400

Nächste Begegnung
vs.
FC Carl Zeiss Jena
Fortuna Köln
Ernst-Abbe-Sportfeld
Feedback