News

0:3 - Heimniederlage gegen Duisburg - Zebras steigen im Südstadion auf

Fotograf: Tom Hettinger

Im letzten Heimspiel dieser Drittliga-Saison muss sich die Fortuna mit 0:3 dem MSV Duisburg geschlagen geben. Dabei hielten die Kölner das Spiel lange offen, ehe Wiegel die Zebras kurz vor der Pause in Front brachte. Nach dem 0:3 durch Brandstetter musste die Fortuna mit ansehen, wie Duisburg im Südstadion den Aufstieg in die 2. Bundesliga feierte.

In einem pickepackevollen Südstadion versuchte der MSV seiner Favoritenrolle früh gerecht zu werden und schaltete auf Angriff: Janjic, Iljutcenko und Onuegbu meldeten sich früh mit aussichtsreichen Abschlüssen in der Partie an (5./8./10.). Die Zebras übernahmen die Initiative. Die Fortuna hatte zunächst damit zu tun, sich defensive zu finden, kam aber anschließend immer besser rein: Nach einem Warnschuss von Dahmani (11.) kombinierte man sich sehenswerte über mehret Stationen in den Duisburger Strafraum, auch wenn Dahmani einen Querpass von Theisen dann nicht mehr bekam (17.). Es war nun ein munteres Spiel im Südstadion, bei dem der MSV aber die besseren Chancen besaß: Nach Querpass von Wiegel verfehlte Onuegbu das leere Tor (24.). Die Fortuna kam immer dann zu Möglichkeiten, wenn man mal den ersten Block überspielen konnte. Ging es dann noch über die Außen, wurde es gefährlich, so wie bei einem Abschluss von Theisen nach Flanke Röcker (28.). Nach schwungvoller Anfangsphase ließ das Spieltempo zum Ende der ersten Halbzeit aber nach. Erst eine Rettungsaktion von Röcker gegen Wiegel belebte das Spiel wieder (43.). Schließlich ging der MSV in Front: Nach einem Konter tauchte Janjic frei vor Boss auf. Seinen Querpass schob Wiegel ins leere Tor (45.). Nachdem Alibaz mit einem Freistoß aus der Distanz die Antwort nicht gelang, ging es mit der knappen Duisburger Führung in die Kabine (45.).

Nach dem Seitenwechsel nahm die Fortuna aber Schwung auf. Man schaffte es nun aber, das Spielgeschehen in die Duisburger Hälfte zu verlagern. Die Zebras wurden etwas passiver. Alibaz zielte mit einem Freistoß knapp über das Tor (60.). Zudem musste Flekken im Tor der Zebras bei einem Kessel-Schuss eingreifen (69.). Das Tor machte aber Duisburg: Nach einer Flanke von links konnte Onuegbu den Ball mit der Brust runternehmen und ließ Boss keine Chance (71.). In der Folge passierte nicht mehr viel, schlussendlich machte Brandstetter dann kurz vor Schluss alles klar (89.).

Für die Fortuna geht es am kommenden Samstag zur U23 von Mainz 05. Anstoß ist um 13:30 Uhr. Zeitgleich empfängt der MSV Duisburg den FSV Zwickau. 

So spielte die Fortuna:

Boss - Flottmann, Mimbala (53. - Schneider), Uaferro, Röcker - Pazurek, Schröder - Bender (26. - Alibaz/75. - Bösing), Theisen, Kessel - Dahmani

Tore:

0:1 - Wiegel (45.)

0:2 - Onuegbu (71.)

0:3 - Brandstetter (89.)

Gelbe Karten:

Fortuna Köln: Theisen (38.), Kessel (43.), Schröder (86.)

MSV Duisburg: Iljutcenko (60.), Hajri (86.)

Zuschauer: 8.314

Nächste Begegnung
vs.
FC Wegberg-Beeck
Fortuna Köln
Waldstadion Beeck