News

Zur Prime-Time gegen Rot-Weiß Oberhausen

 

Am heutigen Montag (Anstoß 20:15 Uhr) bestreitet die Fortuna ihr nächstes Auswärtsspiel. Nur drei Tage nach dem Sieg gegen die U21 des 1. FC Köln trifft die Mannschaft im Niederrhein-Stadion nun auf den Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen. Das Spiel wird vom Fernsehsender SPORT1 live übertragen und bekommt dadurch eine besondere Aufmerksamkeit.

Der neunte Spieltag der Regionalliga West wird mit dem Duell zweier Traditionsmannschaften eröffnet. Die Fortuna und RWO standen sich schon häufiger zu Zweitligazeiten gegenüber. Heute treffen sie zum ersten Mal in der vierten Liga aufeinander. Der Revierclub wurde in den letzten beiden Jahren von der 2. Bundesliga bis in die Regionalliga durchgereicht. Im Sommer erfolgte dann der Umbruch. Mit Torwart Niklas Hartmann, Kapitän Benjamin Weigelt und RWO-Legende Mike Terranova hielten lediglich drei Akteure dem Club die Treue. Aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel musste nun vermehrt auf die Jugend gesetzt werden.

Nach einem durchwachsenden Start und lediglich neun Punkten nach sieben Spielen wurden allerdings schon wieder Negativschlagzeilen gemacht. Kult-Trainer Mario Basler trat nach der 0:3-Heimniederlage gegen die U21 des 1.FC Köln zurück. Es war der erste Trainerwechsel der Saison. Mit Peter Kunkel fand der Verein wenige Tage später eine interne Lösung als Nachfolger. Er trainierte zuvor die U23.

Seine Premiere auf der RWO-Bank am vergangenen Freitag verlief unglücklich. Die Mannschaft verlor gegen die U23 des MSV Duisburg nach 1:0 Führung mit 1:2. Zudem verletzte sich Stammtorwart Hartmann am Knie und wird wohl längere Zeit ausfallen. Top-Torjäger Sebastian Mützel sah in der Schlussphase eine rote Karte und wird dementsprechend heute Abend fehlen.

Für die Fortuna ist das Spiel in Oberhausen das zweite Auswärtsspiel binnen vier Tagen. Die Mannschaft will den Derbysieg von Freitag bestätigen und auch im Niederrhein-Stadion auf Sieg spielen. Mit drei Punkten würde die Fortuna, zumindest über Nacht, wieder zurück an die Tabellenspitze springen. Bis auf Massimo Cannizzaro (Zerrung) und Jan-Andre Sievers (Meniskus) stehen Chefcoach Uwe Koschinat alle Spieler zur Verfügung. 


Nächste Begegnung
vs.
SV Lippstadt
Fortuna Köln
Liebelt-Arena