News

"Wir müssen und werden gegen den VfB Hüls gewinnen!"

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) trifft Fortuna Köln im Südstadion auf den VfB Hüls. Für das Team vom "Badeweiher" geht es darum, einen Fehlstart zu vermeiden. In den ersten beiden Spielen (Herne, Dattenfeld) gab es jeweils eine 0:1-Niederlage. Diese Tatsache verleitet Trainer Matthias Mink jedoch nicht dazu, den Gegner zu unterschätzen. "Das hat zu diesem Zeitpunkt der Saison noch gar nichts zu bedeuten. Die Mannschaft hat zwar noch kein Tor geschossen, aber auch erst zwei kassiert. Wir müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren und vielleicht etwas aggressiver in die Zweikämpfe gehen, dann müssen und werden wir dieses Spiel gewinnen - auch mithilfe der Zuschauer, die uns in den letzten Spielen so hervorragend unterstützt haben."

Der VfB Hüls, der gemeinsam mit der Fortuna in die NRW-Liga aufgestiegen ist, hat sich kurz vor Transferschluß noch einmal personell verstärkt. Vom Regionalligisten SF Lotte wechselte gestern der offensive Mittelfeldspieler Tobias Urban ins Ruhrgebiet.

Das bekannteste Gesicht beim VfB Hüls sitzt übrigens auf der Trainerbank: Klaus Täuber, Spitzname "Boxer", wurde mit Bayer 04 Leverkusen 1988 UEFA-Pokalsieger. Außerdem war er während seiner Karriere für den 1.FC Nürnberg, die Stuttgarter Kickers und den FC Schalke 04 am Ball.

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion