News

„Wir müssen abliefern“ – Thomas Stratos vor dem Spiel gegen den SC Verl

Vor dem Flutlichtspiel am morgigen Freitag gegen den SC Verl hat Thomas Stratos über unseren nächsten Gegner im Südstadion geredet und unser Team analysiert. Die Partie findet am 19.30 Uhr statt.

Fortuna musste sich in den letzten beiden Spielen gegen Bonn und Schalke geschlagen geben. Wie hast du die Spiele gesehen und was kann das Team noch verbessern?

Thomas Stratos: „Der ein oder andere ist noch nicht in der Lage, das abzurufen, was wir erwarten. Darum verlieren wir auch das ein oder andere Spiel. Wir machen Fehler, die vom Gegner bestraft werden. Wir haben mehr Torchancen als der Gegner, nur unsere Qualität vor dem Tor ist schlechter. Eins darf man aber nicht vergessen: Wir waren bei null und sind noch in der Entwicklung. Wir sind die einzige Mannschaft in der Liga, die bei null gestartet ist. Auch Lotte ist abgestiegen, aber hat sieben Spieler aus der 3. Liga behalten. Ich sehe die Entwicklung und ich weiß, wie die Jungs sich entwickelt haben. Dass wir noch Zeit brauchen, ist eigentlich schade, weil wir gerne weiter wären, als wir jetzt sind. Wir müssen unsere Leistung abrufen. Gegen Lippstadt oder Schalke haben wir das nicht geschafft. Gegen Oberhausen hingegen schon. Da hat man gesehen, dass wir, wenn wir alle unsere Leistung abrufen, auf Augenhöhe sind.“

Auf die Fortuna wartet in der nächsten Woche ein straffes Programm. Mit welchen Zielen geht ihr in die englische Woche?

Stratos: „In den nächsten drei Spiele muss schon was passieren. Die nächsten drei Partien sind sehr wichtig für uns alle. Da kann man auch erzählen, was man will: Wir müssen abliefern. Ich könnte jetzt sagen, wir wollen aus den Spielen so und so viele Punkte holen. Aber das ist Blödsinn. Erst einmal haben wir Freitag ein wichtiges Spiel gegen Verl und da wollen wir punkten. Danach stellen wir uns auf Gladbach ein und dann geht es weiter.“

Ist der ganze Fortuna-Kader fit für das Spiel gegen Verl?

Stratos: „Angeschlagen ist Mike Owusu. Aber Mike ist ein guter Jung. Er weiß, was er machen muss, damit er am Freitag auf dem Platz steht. Felix Neuhäuser und Kenan Dünnwald sind verletzt. Die haben sich beide in der U 23 einen Bänderriss geholt. Lionel Salla hat noch Problem mit der Schulter. Kelvin Lunga hat auch immer noch Probleme. Farid war letzte Woche krank. Da man muss immer ein bisschen aufpassen. Yannick Filipovic hat gestern normal mittrainiert.“

Was ist der Plan gegen unseren nächsten Gast im Südstadion? Was erwartest du für ein Spiel?

Stratos: „Ich erwarte einen starken Gegner. Die haben sich im Sommer gut verstärkt. Die gehen vorwärts drauf und pressen, wie es schlimmer nicht geht. Da ist die Qualität sehr hoch. Es ist klar, was jeder Spieler auf der anderen Seite kann. Zlatko hat ja auch einige Jahre bei Verl gespielt. Wir sind vorbereitet. Die Mannschaft wird vorbereitet sein. Wir müssen eine Schüppe mehr drauf legen an Leidenschaft, Kampf, um einem Gegner auch zu zeigen “Hallo, wir sind eine Mannschaft”.“

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Sportfreunde Lotte
Südstadion