News

Warum mehr Fortunen auswärts dabei sind

Foto: Kevin Teichmann

Mehr als 1000 kostenlose Kilometer für die Auswärtsfahrten nach Ahlen, Wiedenbrück und Straelen, mehr als zweihundert Fortuna-Fans in den Stadien und sieben Punkte aus drei Spielen. Die von Fortuna-Partnern gesponserten Fanbusse sind in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg.

Der erste Fanbus, ermöglicht durch die Fortuna-Partner Global Office, Folgis Deutschland und Immobilienbüro Riessler, rollte vom Südstadion schon direkt zum ersten Auswärtsspiel nach Ahlen. Nach einer kurzen Anmeldephase waren die kostenlose Plätze bereits nach wenigen Tagen restlos ausgebucht. Die hohe Nachfrage spiegelte sich dann auch in der zahlreichen Unterstützung im Wersestadion in Ahlen wider. 60 Fortuna-Fans kamen mit dem Fanbus und sahen den ersten Punktgewinn der Saison 2022/2023 gegen RW Ahlen. „Wir haben uns sehr gefreut unsere Mannschaft mit mehr Fans als üblich bei einer solchen Auswärtsfahrt unterstützen zu können. Ein großes Dankeschön an die Sponsoren und die Fanbetreuung, ohne die diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre“, sagte ein mitgereister Fortuna-Fan.

Noch erfolgreicher sollte die Auswärtsfahrt mit dem zweiten kostenlosen Fanbus, gesponsert von GreenSolarEnergie, nach Wiedenbrück werden. Im Wiedenbrücker Jahnstadion durften 60 mitgereiste Supporter den ersten Saisonsieg des S.C. Fortuna Köln bejubeln. Fahrten an das äußere Ende des Verbandsgebietes nach Wiedenbrück sind oftmals nur unter großem zeitlichen und finanziellen Aufwand für die Auswärtsfahrer zu bewältigen. Umso mehr wurde auch hier die Möglichkeit des kostenlosen Fanbusses begrüßt. Ein Fortuna-Fan äußerte sich am Rande des Spiels: „Es ist großartig zu sehen, mit großer Mannstärke unser Team auch auswärts unterstützen zu können. Wir geben alles, unseren Beitrag zum Erfolg der Fortuna beizutragen und nehmen die Möglichkeit des kostenlosen Fanbusses sehr gern wahr.“

Prompt erklärte sich Malermeister Bernd Lanius bereit, für das Spiel beim SV Straelen Ende Oktober gleich zwei Fanbusse zu sponsern. Damit sorgte er in Symbiose mit den Fans, die das Angebot in überwältigender Geschwindigkeit annahmen, für bestmöglichen Support nahe der niederländischen Grenze. Der doppelte Dank war Bernd Lanius gewiss, zumal die Fortuna auch dieses Mal einen Auswärtssieg feiern durfte – was die Rückfahrt zusätzlich versüßte.

Der S.C. Fortuna Köln freut sich, dass seine Partner die Fans auf so außergewöhnliche Art und Weise unterstützen. Wann es denn nächsten Fanbus geben wird, scheint nur eine Frage der Zeit. Im neuen Jahr steht wieder die eine oder andere weitere Auswärtsfahrt an. Die Fortuna sucht ab sofort gemeinsam mit der Fanbetreuung die nächsten Unterstützer. Es bleibt bei den weiterhin sehr guten Konditionen von Rheinland Touristik. Fortuna-Partner können auch gemeinschaftlich unterstützen.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SG Wattenscheid 09
Köln, Südstadion