News

Vielseitiges Freizeitangebot für jeden Kölner - KölnBäder weiter Fortuna-Partner

Die KölnBäder bieten ein breites Freizeitangebot: Vom Schwimmsport bis hin zum Eislaufen ist für jeden etwas dabei - egal aktive Betätigung oder pure Entspannung. Neben einem bezahlbaren Schwimmangebot fördert man auch den Schul- und Vereinssport. Weil man an die Fortuna glaubt und die Domstadt liebt, ist man bereits seit vielen Jahren Partner des Südstadtclubs.

Berthold Schmitt, Geschäftsführung KölnBäder: „Badekultur ist für uns ebenso Tradition wie die Fortuna. Unsere Bäder gehören zu Köln, wie der Dom und das Südstadion. Verwurzelt in den Vierteln, bieten die 13 Bäder vom Agrippabad bis Zollstockbad flächendeckend Orte der Begegnung, Aktivität und eine regelmäßige Anlaufstelle für Ihre Gesundheit."

Benjamin Bruns, Mitglied der Geschäftsleitung Fortuna Köln: „Die KölnBäder GmbH und die Fortuna verbindet eine langjährige Partnerschaft - die Themen Bad, Sport, Bewegung und Fitness bilden bereits gewisse Synergien. Persönliche Beziehungen, ein aufrichtiges Interesse unseres Partners an den Geschicken des Clubs und der Jugendarbeit der Fortuna runden diese Verbindung ab."  

Seit vielen Jahren engagiert sich die KölnBäder GmbH als Partner bei der Fortuna. Mit 13 betriebenen Bädern hält das Unternehmen ein breites Freizeitangebot für alle Kölner Bürgerinnen und Bürger bereit, das von attraktiven Bade- und Saunalandschaften, über moderne Fitnessbereiche, bis hin zu einer europaweit einmaligen Eisarena mit spektakulärer Eishochbahn reicht.
Allein 7 „Hotspots“ stellen in der kalten Jahreszeit die wohltuenden Saunalandschaften der KölnBäder dar. Wussten Sie, dass Sie in der Agrippabad-Saunalandschaft mit dem SabbiaMed ein Sonne- und Strandfeeling genießen können, das die Stimmung aufhellt und gute Laune macht? Eine Kräuterstempel-Massage kann man in der Agrippabad-Sauna ebenso genießen wie das Relaxen im Ruheraum mit Domblick. Selbstverständlich ist die Nutzung der Badelandschaft mit Solebecken und Rutsche im Eintrittspreis inkludiert.
Nach der Generalmoderinisierung des Agrippabades in der Kölner City wurde eine beispiellose Optimierung der Bäderlandschaft in unserer Dom-Metropole in Gang gesetzt, die mit dem Neubau des Stadionbades auf dem Gelände des Freibades, des Ossendorfbades sowie des Lentparks weitere Highlights vorzuweisen hat. Für regelmäßige Auszeiten vom Alltag in insgesamt 13 Anlagen im Stadtgebiet lohnt sich die beliebte KölnBäder-Vorteilskarte. Damit sparen Gäste bei jedem Besuch in Bad, Sauna, Eis auf die regulären Eintrittspreise. Das Ganze bei voller Übertragbarkeit und unbegrenzter Gültigkeit. Wann kommen Sie mal wieder in die KölnBäder zum Schwimmen, Saunabaden, Eislaufen und für die Fitness?  

Mehr Informationen unter: www.koelnbaeder.de 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion