News

Verletztenreport: Kopfverletzung bei Rauhut, Hölschers Diagnose steht noch aus

Beim gestrigen Spiel gegen den TSV Alemannia Aachen musste Trainer Alexander Ende gleich zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Gemeinsam mit myPhysio werfen wir einen Blick auf die aktuelle Verletzungssituation.

Beim 2:2 am gestrigen Mittwochabend gegen Alemannia Aachen gab es einen Schreckensmoment. In der 50. Minute verteidigte Torhüter Kevin Rauhut das Tor mit vollem Einsatz und verhinderte somit die fast sichere Führung der Gäste. Dabei zog sich der Kölner Schlussmann eine Kopfverletzung zu, die eine zeitnahe Auswechslung zur Folge hatte. Kevin Rauhut wurde noch während des Spiels für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht, welches er am selben Abend jedoch wieder verlassen konnte. Chefphysio Fabian Kobus zu der Verletzung: "Kevin konnte glücklicherweise gestern Abend bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Dort hat man eine Gehirnerschütterung festegestellt. Ihm geht es soweit ganz gut. Er hat allerdings noch ein paar Sehprobleme, die wir weiter beobachten".

Bereits in der 4. Spielminute musste Alexander Ende das erste Mal wechseln. Dort zog sich Mittelfeldmann Timo Hölscher eine Fußverletzung zu. "Timo ist bei einem Zweikampf ein Gegenspieler unglücklich ins Bein gefallen. Dabei ist er umgeknickt. Im Laufe des Tages wird eine MRT-Untersuchung eine nähere Diagnose stellen", so Kobus. 

Wir wünschen den beiden eine Gute Besserung und eine baldige Genesung!

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
KFC Uerdingen
Südstadion