News

Starkes Spiel, unbefriedigendes Ergebnis - 0:0 zu Hause gegen Unterhaching

Fotograf: Tom Hettinger

Die Fortuna bleibt im Jahr 2018 ungeschlagen, kommt im Südstadion gegen die SpVgg Unterhaching aber nicht über ein 0:0 hinaus. Dabei war man speziell im ersten Abschnitt spielbestimmend. Mit dem Remis kann man den Aufsteiger nicht von sich weg schütteln.

Beide Mannschaften gingen kontrolliert in die Partie und versuchten über defensive Stabilität ins Spiel zu kommen. Die Fortuna störte den spielstarken Aufsteiger aus Unterhaching dabei bereits früh beim Spielaufbau. So kam Hachings Offensivduo Hain und Bigalke nur selten im Strafraum zu Abschlussmöglichkeiten, wobei sich beide immer wieder suchten. Die erste Duftmarke setzte die Fortuna mit einem Konter über Kyere, den Pulido zu spät abschloss (18.). Die Fortuna schaffte es nach und nach, das Offensivspiel der Gäste zu ersticken und Bigalke sowie Hain zu isolieren. Chacen durch Kegel, Bender und Dahmani waren die Folge (22./25./32.). Die beste Möglichkeit hatte der Fortuna-Kapitän, der mit einem Kopfball am Querbalken scheiterte (33.). Als auch Keita-Ruel per Kopf das Tor knapp verfehlte (34.), ging es trotz dominanter erster Halbzeit torlos für die Fortuna in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste aus Bayern mutiger und kamen prompt zu Möglichkeiten: Nachdem Stahl nach einer Ecke das Tor per Kopf noch verfehlte (54.), hatte Toptorjäger Hain die Führung auf dem Fuß: Einen Schuss vom rechten Strafraumeck lenkte Boss mit den Fingerspitzen noch an den langen Pfosten (55.). Die Szenen hatten aber einen Hallo-wach-Effekt auf Seiten von Unterhaching. Das Spiel wurde nun offener. Die Fortuna schaffte es aber, sich wieder ein optisches Übergewicht zu erspielen. So erarbeitete man sich eine Reihe an Eckbällen. Zudem musste Hachings Keeper Müller einen Distanzschuss von Scheu mit aller Mühe parieren (68.). Beide Mannschaften gingen auf Sieg, wobei die Fortuna die besseren Möglichkeiten hatte. Am nähesten kam Keita-Ruel dem Sieg, als Müller den Kopfball des Fortuna-Stürmers mit den Fingerspitzen noch über den Querbalken lenkte (85.). So blieb es letztlich beim torlosen Remis im Südstadion.

Für die Fortuna geht es in der nächsten Woche Samstag in den Wildpark nach Karlsruhe. Die Spielvereinigung Unterhaching empfängt einen Tag später den Halleschen FC.

Daten zum Spiel:

So spielte die Fortuna:

Boss - Ernst, Kyere, Menz, Bender - Brandenburger, Kegel - Scheu (76. - Bröker), Dahmani, Farrona Pulido (76. - Kessel) - Keita-Ruel

Tore:

Gelbe Karten:

Fortuna Köln: Kegel, Kyere

Unterhaching: Winkler, Stahl

Zuschauer: 1.904

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion