News

Später Siegtreffer sichert drei Punkte gegen den SV Straelen

In einer umkämpften Partie sicherte sich die Fortuna am Ende in der Nachspielzeit die drei Punkte. Nach dem das Spiel lange ausgeglichen war, traf Sascha Marquet in der fünften Minute der Nachspielzeit zum 1:0 (0:0) Sieg.

Das Spiel startete ruhig und ohne Chancen auf beiden Seiten. In der 8.Spielminute gab es die erste Chance für die Straelener, der Abschluss ging jedoch klar vorbei. Wenige Minuten später konnte sich die Fortuna zur ersten guten Torchance durchsetzen: nach einem schönen Pass stand Demaj frei, der sich in ein eins gegen eins mit Torwart Udegbe begab. Allerdings entschied der Schlussmann das Duell für sich. Im weiteren Spielverlauf waren die Straelener etwas besser im Spiel, aber zwingend vor das Tor der Südstädter kamen sie nicht. Dennoch bekamen die Fortunen ihre wenigen Chancen, können diese jedoch nicht verarbeiten und der Ball landete neben dem Tor. Bereits in der 36. Minute wechselte Trainer Alexander Ende das erste Mal aus. Für Timo Hölscher kam Kai Försterling auf den Platz. 
Weiterhin fand das Spielgeschehen überwiegend im Mittelfeld und der Hälfte der Fortunen statt. Kurz vor der Halbzeit konterten die Straelener nach einer Ecke der Südstadter. Im Eins gegen Eins zwischen einem Straelener und André Weis, machte dieser sich groß und verhinderte schlimmeres. Mit einem 0:0 gehen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Mit einem Wechsel starteten die Fortunen besser in die zweite Halbzeit. Für Batarilo kam Imbongo auf den Platz. Die Fortuna spielte schneller und Marquet bekam zwei gute Chancen, konnte allerdings keine von beiden nutzen. Nach dem guten Beginn nahmen beide Mannschaften wieder das Tempo raus und die Partie spielte sich wieder zwischen den Strafräumen ab. In der 63. Minute zog Imbongo dann aus knapp 16 Metern ab, doch der gute Abschluss flog über das Tor. Fünf Minuten später bekamen die Straelener einen Freistoß aus 17 Metern zentral vor dem Tor zugesprochen. André Weis konnte den guten Schuss von Kader jedoch sicher parieren. Die Fortuna kam besser ins Spiel und bekam auch weitere Chancen, doch Marquet verpasste die Führung mehrfach. In der letzten Viertelstunde war die Fortuna die bessere Mannschaft und drückte auf den Siegtreffer, den die Straelener zunächst verhindern konnten. In der letzten Minute der Nachspielzeit flankte Owusu in den Strafraum, wo Jannik Löhden den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte, aber Marquet holte sich den Ball und verwandelte sicher zum späten 1:0 Siegtreffer.

Am kommenden Samstag ist die Mannschaft von Alexander Ende dann im Stadion am Zoo zu Gast und trifft um 14 Uhr auf den Wuppertaler SV.

 

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein