News

Gegnercheck SV Straelen

Morgen trifft die Fortuna im Südstadion auf den SV Straelen. Vorab haben wir den Gegner unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Die letzte Begegnung:
Das letzte Duell fand in Straelen im Stadion an der Römerstraße statt und wurde von den rot-weißen mit 0:2 (0:1) gewonnen. Dominik Lanius brachte die Fortuna bereits in der achten Spielminute in Führung und Jan-Luca Rumpf legte in der 49. Spielminute nach.

Guter Start:
In der neuen Saison der Regionalliga West gewann der SV Straelen die ersten drei Spiele. Im ersten Spiel gegen Rot Weiss Ahlen lagen die Straelener zweimal zurück und sicherten sich trotzdem drei Punkte. Nachdem sie am zweiten Spieltag in Essen zu Gast waren und überraschend, aber deutlich mit 1:4 gewannen, drehte der SVS im dritten Spiel erneut einen Rückstand und gewann gegen den Bonner SC. In der letzten Woche verloren sie die erste Partie: Zuhause gegen den Wuppertaler SV mussten sie sich mit 1:4 geschlagen gegeben. In der Tabelle stehen der SV Straelen derzeit auf dem 5. Platz.

Transfermarktaktivitäten:
In der vergangenen Transferperiode verpflichteten die Straelener neun neue Spieler, darunter Stürmer Arlind Shoshi vom FSV Union Fürstenwalde aus der Regionalliga Nordost sowie Rechtsaußen Kelvin Lunga vom SV Bergisch Gladbach 09, der bereits an vier Toren beteiligt war. Den SVS verließen 14 Spieler, mit Kevin Weggen ging ein langjähriger Leistungsträger. Der Mittelfeldspieler hat sich dem FC Wegberg-Beeck angeschlossen.

Im Fokus:
Der torgefährliche Kelvin Lunga spielt erst seit dieser Saison für Straelen. Er konnte bereits zwei Tore erzielen und zweimal für einen Mitspieler aufgelegen. Als ehemaliger Fortune trifft er heute außerdem auf seinen Ex-Verein. Ebenfalls im Blick behalten müssen die Fortunen Catagay Kader, der in vier Spielen sechs Treffer erzielte.

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz