News

Punkt auf Schalke

Am Dienstag, den 12.10.2021 war die Fortuna zu Gast im Parkstadion. Fortuna Köln und der FC Schalke 04 U23 trennten sich mit einem 1:1 Unentschieden. Nachdem die Kölner kurz vor Ende der Partie unglücklich in Rückstand gingen, erkämpften sie sich hochverdient noch das Unentschieden durch das Tor von Najar in der 88. Minute.

Die Fortuna startete mit viel Ballbesitz in die Partie und konnte das Spiel größten Teils in der gegnerischen Hälfte halten. Bereits in der 4.Minute der Partie erhielten die Kölner einen Freistoß. Der Ball kam zentral in den Sechzehner und Dieckmann versuchte den ersten Ball aufs Tor mit dem Kopf zu verlängern. Allerdings war der Schalker Torwart Felix Wienland zu Stelle. Nach knapp zehn Minuten befanden sich die Schalker erstmals in der tiefen Hälfte der Südstädter und versuchten zum Tor durchzukommen. Maik Kegel konnte den Ball jedoch vorerst für die Kölner klären. Die Kölner konnten das Spiel schnell wieder auf die andere Seite verlagern und Dieckmann probierte es im Alleingang. Er setzte sich auf Höhe des Sechzehners gegen zwei Schalker Gegenspieler durch und schoss aus der Distanz aufs Tor. Der Ball flog gut, doch der Schalker Keeper war zu Stelle und parierte zur Ecke für die Südstädter (12.Minute). Im weiteren Spielverlauf versuchte die Fortunen das Spiel in der gegnerischen Hälfte zu halten, doch die großen Torchancen blieben aus. Owusu versuchte es nach Ballgewinn im Alleingang durch die Mitte. Kurz vor dem Tor kam er zum Schuss doch der Torwart war da und klärte zu einer weiteren Ecke für die Kölner. Die Ecke von der rechten Seite kam zentral in den Sechszehner und Löhden verlängerte mit dem Kopf. Doch hinter im stand kein Mitspieler, der den Ball verwerten konnte (21.Minute). Kurz drauf waren die Gastgeber im Anmarsch auf das Kölner Tor, doch der Linienrichter hob de Flagge zum Abseits und der Angriffs aufs Tor war damit beendet (27.Minute). In der 35. Minute erspielen sich die Kölner die erste riesige Torchance. Najar passte den Ball auf Marquet, der noch weiter in den Torraum lief und schoss. Doch auch hier war der Torwart wieder zur Stelle und klärt zu Ecke. Auch in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte gaben die Kölner nicht auf und versuchten die noch die Führung zu erzielen. Försterling passte gut 25m vor dem Tor auf Owusu. Dieser lief weiter in den Sechzehner, kam allerdings nicht zum Schuss. Hölscher stand jedoch bereit und versuchte sein Glück, doch der Ball landete in den Händen des Schalker Keepers.

In der zweiten Hälfte der Partie kamen die Kölner mit noch mehr Willensstärke zurück auf den Platz. In der 47 Minute lief Najar über rechts in die gegnerische Hälfte. 20m vor dem Tor flankt er in die Mitte auf Marquet, der den Torabschluss suchte, jedoch am Torwart scheiterte. Hölscher versuchte es per Nachschuss, aber der Ball flog über das Tor. Kurz darauf direkt die nächste große Chance für die Kölner. Marquet bekam wieder den Ball und versuchte es dieses Mal mit dem Kopf, doch auch hier ist der Schalker Torwart wieder aufmerksam und konnte den Ball für sich klären. Auch weiterhin gaben die Kölner keine Ruhe vor dem Tor der Gastgeber. In der 50. Minute konnte sich Hölscher vor dem Tor freilaufen und bekam den Ball. Er spielte den Torwart aus und der Ball landet im Tor. Die Freude war groß, doch die Linienrichterin hob die Fahne zum Abseits und weiterhin stand es 0:0.
In der 57. Minute wurden die Schalker erstmals in der zweiten Hälfte vor dem Tor der Kölner gefährlich. Von der rechten Seite flankte der Schalker hinter der Kölner Abwehr zentral in den Sechzehner. Doch der Ball fand keinen Abnehmer und landete im Toraus. Im weiteren Spielverlauf waren die Kölner weiter am Drücker und dominierten im Ballbesitz, konnten ihre Torchancen jedoch nicht sauber verwerten. In der 72.Minute nah Trainer Alexander Ende einen Doppelwechsel vor. Für Owusu und Hölscher kamen Harnafi und Batarilo ins Spiel, die frischen Wind bringen und zum lang ersehnten Tor verhelfen sollten. Kurz nach der Einwechslung konnte Harnafi den Ball für sich gewinnen und lief in die tiefe Hälfte der Schalker. Er legte auf Batarilo ab, der den Schuss aufs Tor versuchte (75.Minute). Im weiteren Verlauf der Partie kam für Försterling Ubabuike auf den Platz. Kurz nach dem Wechsel erkämpften sich die Schalker einen seltenen Ballbesitz und liefen in die Kölner Hälfte vor. André Weis ging zum Ball und brachte den Schalker Spieler im Sechzehner unglücklich zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Elfmeter saß und Dadashov brachte die Schalker mit 1:0 in Führung (80.Minute). Doch die Kölner gaben nicht auf und hielten auch weiterhin ihren Ballbesitz Anteil sehr hoch. In der 88. Minute konnte sich Najar im Gewusel im Schalker Sechzehner durchsetzen, schob den Ball flach in die rechte Ecke des Tors und glich aus.
In der Nachspielzeit gaben die Kölner nochmal alles um noch einen Sieg zu holen. Doch es gelang ihnen nicht. Das Spiel endete trotz deutlicher Überlegenheit der Kölner während der gesamten Partie mit einem 1:1 Unentschieden.

Bereits am Samstag, den 16.10.2021 geht es für die Südstädter weiter. Im Südstadion bestreiten sie um 14 Uhr gegen den SV Lippstadt 08 das nächste Heimspiel.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
KFC Uerdingen
Südstadion