News

Neuzugang Nummer acht – Moritz Fritz kommt zur Fortuna

Die Fortuna hat den 23. Kaderplatz besetzt: Von der U23 von Borussia Dortmund kommt Moritz Fritz. Mit den jüngsten Verpflichtungen von Kyere, Farrona Pulido und jetzt Fritz sind die Kaderplanungen in der Kölner Südstadt nahezu abgeschlossen.

Während mit Farrona Pulido gestern ein Mann für die Offensive verpflichtet wurde, ist Moritz Fritz im Mittelfeld und in der Defensive vielseitig einsetzbar. Mit erst 23 Jahren kann er bereits über 100 Einsätze in der Regionalliga West vorweisen. In der Saison 2013/14 duellierte er sich noch im Team des SV Lippstadt 08 mit der Fortuna, ehe die Stationen FC Schalke 04 II, Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund II folgten. „Moritz ist mir damals in Lippstadt schon brutal aufgefallen. Er war ein großer, laufstarker Spieler, der von Box zu Box agiert hat. Wir konnten seinen Weg jetzt über vier Jahre verfolgen. Er hat speziell bei Rot-Weiss Essen in jungen Jahren seinen Mann gestanden und war dort Kapitän. Neben seinen Führungsqualitäten ist er vielseitig einsetzbar und kann sowohl auf der Sechserposition als auch in der Innenverteidigung spielen. Speziell in Dortmund hat er letztes Jahr alle hinteren Positionen auf hohem Niveau gespielt“, freut sich Koschinat mit der Verpflichtung von Fritz über weitere Flexibilität im Kader.

Damit stehen die Zugänge des Fortuna-Kaders für die neue Spielzeit nahezu fest: „Mit den Verpflichtungen von Farrona Pulido und Fritz ist unser Budget mehr als erschöpft. Lediglich die Position eines U23-Torwarts ist noch vakant. Ansonsten steht der Kader. Es könnten uns lediglich noch Spieler verlassen, was aber nicht dazu führen wird, dass noch weitere Neuzugänge verpflichtet werden“, beschreibt Michael W. Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna Köln Spiel­betriebs­gesell­schaft mbH, die Planung bei der Fortuna.

Nächste Begegnung
vs.
Wuppertaler SV
Fortuna Köln
Stadion am Zoo