News

Laux fehlt in Dresden

 

Pro Physio Rinke präsentiert den Verletztenreport: Oliver Laux ist die Reise in die sächsische Landeshauptstadt verletzungsbedingt nicht angetreten. Der Innenverteidiger musste mit einer Kehlkopfentzündung zuletzt eine Trainingspause einlegen. Derweil absolviert Stürmer Kialka wieder fußballspezifische Übungen.

Beim Auftritt der Fortuna am Samstag im Stadion Dresden wird der Koschinat-Elf Oliver Laux fehlen. Der Innenverteidiger musste aufgrund einer Kehlkopfentzündung bereits unter der Woche mit dem Training pausieren. „Oli hat sich von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt untersuchen lassen, wurde aber zunächst weiter krankgeschrieben. Daher fehlt er uns am Samstag für das Spiel gegen Dynamo“, bestätigt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung den Ausfall.

Dafür konnte Andre Poggenborg die Reise nach Dresden mit antreten. Nachdem der Schlussmann unter der Woche aufgrund einer Erkältung nur vereinzelt trainieren konnte, dürfte Poggenborg eine abschließende Trainingseinheit in Dresden wieder absolvieren können. Zudem kehrte unter der Woche Sascha Marquet  zurück ins Mannschaftstraining, nachdem er beim Pokalspiel gegen Inde Hahn noch mit einer Entzündung des Rachens passen musste.  

Weiter Fortschritte macht auch Thiemo-Jerome Kialka: Der Stürmer arbeitete nach seinem Teilriss des Innenbandes beim Spiel in Dortmund nun unter der Woche bereits wieder individuell fußballspezifisch. Wann genau Kialka ins Training zurückkehren kann, steht aber noch nicht fest.

Warten muss die Fortuna zudem weiterhin auf Bender (Mittelhandbruch), Flottmann (Reha nach Kreuzbandriss) und Yilmaz (Reha nach Beckenfraktur).

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion