News

Im Interview: Thomas Stratos vor dem Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen

Am heutigen Freitag gastiert Fortuna Köln bei Rot-Weiß Oberhausen. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Vor der Partie im Stadion Niederrhein haben wir mit Trainer Thomas Stratos gesprochen.

Thomas, heute geht’s nach Oberhausen. Wie sieht die Personalsituation aus? Sind alle fit?

Thomas Stratos: Lars Bender hat sich verletzt. Er hat einen leichten Faserriss. Er hat es am Montag im Training gespürt und wird für das Spiel gegen Oberhausen ausfallen. Lionel Salla ist weiterhin nicht dabei, er hatte sich ja im Training an der Schulter verletzt. Die beiden werden definitiv ausfallen.

Im vergangenen Spiel hat die Fortuna erstmals getroffen und einen Punkt geholt. Wie war der Eindruck nach dem Spiel?

Stratos: Es gibt ja zwei Varianten: Entweder man ist zufrieden oder man ist unzufrieden. Man kann sagen gut, wir habe getroffen und einen Punkt geholt. Aber wenn man das Spiel anschaut, dann erwarte ich noch ein bisschen mehr. Ich habe mir das Spiel angeschaut und am Montag schon erklärt, welche Dinge mir gefallen und welche nicht. Ich sehe Dinge, die ich im Training anders sehe. Im Training sehe ich mehr Sicherheit, mehr Bewegung. Im Spiel sind sie noch nicht so befreit. Dass das seine Zeit braucht, sind normale Dinge. Aber dennoch muss ich da Druck machen.

Was erwartest du heute für ein Spiel gegen Oberhausen?

Stratos: Ich erwarte einen starken Gegner, den wir allerdings kennen, weil wir ihn gesehen und gegen ihn gespielt haben. Es ist eine kompakte Mannschaft, die gute und robuste Jungs hat. Es ist eine Mannschaft, mit der man auch in der Meisterschaft rechnen muss.

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz