News

Heine und Laux mit Vertragsauflösung

 

Leon Heine und Oliver Laux haben die Fortuna verlassen. Die zwei Defensivakteure lösten in der abgelaufenen Woche ihren Vertrag beim Drittligisten auf. Mit Oliver Laux verabschiedet sich dabei das Gesicht von München in die Heimat.

Bereits seit dem 7. Januar trainiert Oliver Laux bei TuS Koblenz mit. Nach drei Jahren bei der Fortuna will der 24-Jährige unter Neu-Trainer Petrik Sander in der Regionalliga Südwest bei der Mission Klassenerhalt mithelfen. Aktuell beträgt der Rückstand der „Schängel“ auf das rettende Ufer zehn Punkte.

Laux wird bei der Fortuna nicht nur aufgrund seines legendären Tores zum Drittliga-Aufstieg immer einen Platz in der Vereinsgeschichte haben: Von 2011 bis 2014 absolvierte der Defensivspieler unter Uwe Koschinat insgesamt 100 Pflichtspiele – nur Kraus und Poggenborg kommen auf mehr Spiele. In der laufenden Saison standen bei Laux jedoch nur noch 9 Einsätze in der 3. Liga sowie zwei Partien im Bitburger-Pokal zu Buche.

Mit Leon Heine verlässt zudem ein zweiter Verteidiger die Fortuna. Der 19-Jährige wechselte erst vor der Saison aus der Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen in die Südstadt, schaffte es unter Fortuna-Trainer Uwe Koschinat jedoch nur zweimal in den Kader des Drittligisten.

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion