News

Hansa-Coach Härtel: „In Köln ist es immer unangenehm, zu spielen“

Hansa-Coach Jens Härtel erwartet kein leichtes Spiel (Foto: F.C. Hansa)

Am Sonntag (Anpfiff 13.00 Uhr) ist der F.C. Hansa Rostock im Südstadion zu Gast. Bei den Hanseaten hat inzwischen Jens Härtel den Posten des Cheftrainers inne. Der 49-Jährige trat im Januar die Nachfolge von Pavel Dotchev als Coach der Kogge an. Nach Niederlagen gegen Braunschweig und Wiesbaden zum Jahresauftakt musste sich sein Team in den letzten neun Meisterschaftsspielen nur noch einmal geschlagen geben. Damit belegt Rostock aktuell den 5. Tabellenplatz.

Das Auswärtsspiel in Köln nimmt der Hansa-Trainer nicht auf die leichte Schulter. Voraussichtlich werde es „ein sehr intensives Spiel“. Härtel: „Für die Fortuna ist es nach dem Trainerwechsel schwierig gewesen, weil es auch nicht so einfach ist, nach so einer Ära einen Umbruch zu starten. Aber jetzt sind sie drin und in Köln ist es immer unangenehm, zu spielen.“

In der 3. Liga gehe es ohnehin sehr eng zu. „Mannschaften, die es schaffen, eine gewisse Konstanz zu entwickeln und eine Serie zu spielen, die stehen dann natürlich relativ weit oben. Mannschaften, die dann in einen Negativstrudel kommen, stehen dann eher unten. Prinzipiell ist die 3. Liga sehr ausgeglichen, weil alle fast ähnliche Bedingungen haben – auch wenn es sicherlich hier und da kleine Unterschiede gibt. Aber die sind eben nicht so groß und deshalb geht es so eng zu“, sagt Härtel.

Das komplette Interview mit dem Rostocker Coach Jens Härtel gibt es in der aktuellen Heimspiel-Ausgabe.

Tickets für die nächsten Drittliga-Heimspiele der Fortuna gibt es hier!

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster