News

Generalprobe geglückt: Fortuna siegt im letzten Test 2:1 gegen Steinbach

Fortunas Angreifer Justin Steinkötter (r.) erzielte in der zweiten Halbzeit den Treffer zum 2:0 gegen den TSV Steinbach.

Die Fortuna ist für den Rückrundenstart in der Regionalliga West am Sonntag, den 4. Februar zu Hause gegen den SC Paderborn U23 gerüstet. Die Generalprobe am Sonntag glückte mit einem 2:1-Sieg im Kölner Südstadion gegen den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger.

„Das war ein sehr guter Test gegen einen Aufstiegsaspiranten aus der Regionalliga Südwest. Steinbach ist in der bisherigen Saison hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Sie haben aber einige Spieler mit Qualität in ihren Reihen. Wir hatten super Rahmenbedingungen. Erstmals wieder im Südstadion auf Rasen antreten zu können, war ein wenig gewöhnungsbedürftig. Das Ergebnis war gut. Wir haben jetzt noch eine Woche lang harte Arbeit vor uns“, sagte Trainer Markus von Ahlen, der gegen die Gäste aus Hessen eine durchaus mögliche Startelf für kommende Woche auf den Platz schickte. Die beiden Winterneuzugänge Kevin Holzweiler und Kevin Rodrigues Pires nahmen zunächst auf der Bank Platz. 

In der ersten Halbzeit standen beide Teams defensiv zumeist sicher. Steinbach presste hoch an, kam zu mehreren ungefährlichen Ecken. Die Fortuna kontrollierte Ball und Gegner ohne ihrerseits Chancen zu kreieren. Sechs Minuten vor der Pause geriet eine Rückgabe von Dominik Lanius zu kurz, der Steinbacher Christopher Wähling tanzte Keeper Andre Weis aus, setzte den Ball aber an den langen Pfosten. 

Zwei Minuten nach der Pause stand der Torhüter auf der Gegenseite im Fokus. Der gerade erst eingewechselte David Nreca-Bisinger schoss aus kurzer Distanz Leon Demaj an und die Kugel rollte zum 1:0 ins Netz. Ein gefühltes Eigentor. Der beste Spielzug der Kölner in der zweiten Hälfte führte zum 2:0 (72.). Justin Steinkötter leitete den Angriff selbst ein und staubte dann am kurzen Pfosten nach Flanke von Dominik Ernst ab. In den letzten 20 Minuten fiel die Leistungskurve der Fortuna sichtbar ab. Zunächst hatte der Steinbacher Serkan Firat den Anschlusstreffer auf dem Fuß, verzog aber (82.). Eine Minute vor dem Ende verwertete Christoph Maier eine Hereingabe von Firat zum 2:1.  

Fortuna: Weis, Ernst, Scholz, Lanius (59. Budimbu), Langer, Eze, Stanilewicz (68. Hölscher), Batarilo (82. Derbali), Steinkötter, Demaj (59. Rodrigues Pires), Breitfelder (68. Holzweiler).

1:0 Demaj (47.), 2:0 Steinkötter (72.), 2:1 Maier (89.). 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FSV Frankfurt
Südstadion