News

Gaffel am Dom – Das Kölsche Brau- und Wirtshaus

 

Im Zentrum von Köln ist das Gaffel am Dom eine feste Institution in der Rheinmetropole. Das Kölsche Brau- und Wirtshaus ist der Anlaufpunkt für große Feiern und echte kölsche Küche. Dabei besteht nicht nur aufgrund der Weihnachtsfeier eine enge Verbindung zwischen Fortuna Köln und dem Gaffel am Dom: In den nächsten drei Jahren ist Gaffel am Dom im Südstadion der VIP-Caterer der Fortuna. 

"Wir sind gerne Partner, denn Fortuna ist für uns der Verein, der wie wir für kölsche Tradition steht. Und die Mannschaft hat einen fantastischen Aufstieg von der Verbandsliga bis in die 3. Liga hingelegt. Der Erfolg spricht für sich", zollt Arnold Hennicken, Geschäftsführer Gaffel am Dom, der Entwicklung der Fortuna Respekt. "Wir als Fortuna Köln sind ein bodenständiger Verein ohne Extravaganz. Das Gaffel am Dom ist mit seiner bürgerlichen kölschen Küche da ein idealer Catering-Partner. Darum sind wir sehr dankbar, dass Arno Hennicken und das Gaffel am Dom für die nächsten drei Jahre unser VIP-Caterer ist und uns bei der Erweiterung des VIP-Raums von 199 auf 500 Personen mit seiner Erfahrung und seinem Know-How zur Seite steht", freut sich Benjamin Bruns, Leiter Sponsoring/Vertrieb, über eine weiterhin eng verknüpfte Partnerschaft.

Das Gaffel am Dom wurde 2008 gegründet. Es ist Kölns modernstes Brauhaus. Das typisch rheinisch-herzliche Ambiente zeigt sich beim Eintritt in den Schankraum, wo sich großzügige, lichte Bereiche mit gemütlichen Ecken und Winkeln abwechseln. Auf der Speisenkarte finden sich vor allem deftige regionale Spezialitäten und saisonale Gerichte. Das Haus verfügt zudem über einen Käsereifekeller für mittelalten Gouda, der für den berühmten „halven Hahn“ verwendet wird. Im Gaffel am Dom wird mit Gaffel das beliebteste Kölsch der rheinischen Gastronomie ausgeschenkt. Zudem gibt es als Spezialität Gaffels Fassbrause und Gaffels SonnenHopfen, das mit dem Aroma Hopfen Citra eingebraut wird. Auch Spirituosen aus dem Hause Gaffel werden angeboten. Im denkmalgeschützten Deichmannhaus ist Platz für 700 Gäste auf drei Ebenen. Der urgemütliche Fassbierkeller ist ebenso ideal für geschlossene Gruppen wie die Domstube auf der ersten Etage. Von dort hat man einen direkten Blick auf das UNESCO-Weltkulturerbe. Auch die Außengastronomie mit rund 300 Plätzen befindet sich im Schatten der weltweit größten Kathedrale im gotischen Baustil. Ein besonderes Highlight ist der freitägliche Auftritt von Björn Heuser. Das kölsche Mitsingkonzert hat sich zum Kult entwickelt und ist mittlerweile weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Weitere Informationen unter: www.gaffelamdom.de

Feedback