News

Fortuna wartet weiter auf den ersten Sieg

Der S.C. Fortuna Köln kehrt mit leeren Händen aus dem Ruhrpott zurück. Bei Aufsteiger SG Wattenscheid 09 setzte es eine 0:3 (0:2)-Niederlage. Das Team von Trainer Markus von Ahlen wartet damit weiterhin auf den ersten Sieg in der neuen Regionalliga-Spielzeit.

In Rückstand gerieten die Kölner unglücklich. Ein Abwehrspieler und ein Wattenscheider Angreifer rutschten zum Ball und im Sechzehner ineinander. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß für die Heimelf. Doppelt bitter: Kurz zuvor hatte es wohl eine Abseitsposition gegeben. Dennis Knabe-Lerche ließ Fortuna-Keeper André Weis vom Punkt aus keine Chance und erzielte das 1:0 (22.).

Kurz vor der Pause zeigte der Schiedsrichter auch auf der anderen Seite auf den Punkt, nachdem ein Wattenscheider den Ball an die Hand bekommen hatte. Den fälligen Handelfmeter von Sascha Marquet konnte SG-Schlussmann Bruno Staudt sehenswert parieren (42.). Bei einem Konter kurze Zeit später zeigte Abid Yanik bei seinem Regionalliga-Debüt eine starke Einzelleistung und kam zum 2:0 (45.).

Die Fortunen probierten im zweiten Durchgang noch einmal alles und kamen auch zu der einen oder anderen Torchance. Jedes Mal hatte dabei allerdings ein Abwehrspieler noch ein Bein dazwischen oder der Torhüter die Fingerspitzen am Ball. Als Niko Bosnjak am Ende eines Konters das 3:0 erzielte (82.), war die Begegnung entschieden.

Als nächstes empfängt der S.C. Fortuna Köln die Zweitvertretung des FC Schalke 04 am Samstag, 20. August, ab 14 Uhr zum Heimspiel im Südstadion.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Düren
Köln, Südstadion