News

Fortuna unterstützt das Projekt „Movember“

 

Die Fußball-Regionalliga-Mannschaft von Fortuna Köln wird sich in diesem Jahr an der Aktion „Movember“ beteiligen. Dabei handelt es sich um ein Projekt, bei dem Spenden für die Erforschung und Vorbeugung von Prostatakrebs gesammelt werden. Das Team von Chefcoach Uwe Koschinat wird die Aktion nicht nur finanziell unterstützen. Mit Monatsbeginn werden sowohl die Spieler, als auch das Trainer- und Funktionsteam die Regeln der Projekt-Idee von „Movember“ befolgen. Über den gesamten Monat November wird der Oberlippenbart („Mo“) von allen Beteiligten gepflegt, getrimmt und gekämmt. Der Schnurrbart steht stellvertretend als Symbol für diese Aktion. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit einfachen Mitteln Aufmerksamkeit für dieses ernste Thema schaffen können und hoffen selbstverständlich am Ende des Monats eine ordentliche Summe generiert zu haben“, so Co-Trainer Andre Filipovic.

Die Mannschaft will dadurch vor allem neue Aufmerksamkeit für die Vorbeugung der gefährlichen Krankheit schaffen. In Deutschland erkranken jährlich rund 70.000 Männer an Prostata-Krebs. Auch Fans können das Team bei dieser Aktion unterstützen und selbst aktiv werden. Auf der offiziellen Webseite de.movember.com hat sich die Fortuna unter dem Team-Namen „Fortuna Mo Bros“ bereits ein Profil erstellt. Interessierte können unter folgendem Link dem Team beitreten und es so unterstützen. de.movember.com/team/545837


Nächste Begegnung
vs.
VfB Homberg
Fortuna Köln
PCC-Stadion