News

Fortuna testet bei den „perfekten Schwiegersöhnen“ aus Königsdorf

Fortunas Dominik Ernst (r.) und seine Mitspieler sind mitten in einer kräftezehrenden Woche.

Beim Testspiel Nummer drei im Rahmen der Vorbereitung tritt der S.C. Fortuna am heutigen Dienstag (18.30 Uhr) beim Mittelrheinligisten BW Königsdorf auf dem Rasenplatz des Kurt-Bornhoff-Sportparks in Frechen an.

Der von Albert Deuker trainierte Gegner landete in der letzten Saison auf Platz acht, einen Rang hinter der U23 der Fortuna. Im Sommer vollzogen die Königsdorfer einen Umbruch. Gleich elf Neuzugänge wurden präsentiert. Unter anderem der torgefährliche Mohamed Dahas, der schon für Hohkeppel, Hennef und Bergisch Gladbach kickte sowie die Bonner Ben Hompesch und Jan-Luca Prangenberg. Ein spielstarker Mittelfeldspieler ist der Ex-Fortune Niklas Koppitz, der aus Freialdenhoven kam. Viel Erfahrung bringt Philipp Fleischer vom FC Hürth mit. Vom Regionalliga-Absteiger FC Wegberg-Beeck verstärkt Takahito Ohno die Innenverteidigung.

Zu beachten ist zudem Stürmer Florian Welter, der in den letzten beiden Spielzeiten für Königsdorf insgesamt 32-mal traf. „Die neuen Jungs sind allesamt die perfekten Schwiegersöhne – jedoch nicht von der Sorte Schleimer und Blender, sondern eher die Typen, die den Papa im Tennis schlagen und dann noch in der Küche beim Abwasch anpacken", sagt der Königsdorfer Trainer. 

Bei der Fortuna wird Yoshua Eze wieder mitwirken, der beim 3:2-Sieg am Samstag im Südstadion gegen den Südwest-Regionalligisten FSV Frankfurt geschont wurde. „In mentaler und körperlicher Hinsicht ist diese Woche für die Mannschaft wohl die größte Herausforderung in der gesamten Vorbereitung“, sagt Trainer Matthias Mink. Am Samstag geht es für die Fortuna mit dem Blitzturnier in Monheim bereits weiter. 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SV Rödinghausen
Köln, Südstadion