News

Fortuna muss auf Menz verzichten - Sechs Fortunen fallen aus

Für das Spiel gegen den Karlsruher SC und die letzte Partie der englischen Woche gegen den FSV Zwickau fallen insgesamt sechs Spieler der Fortuna aus. Auch der Innenverteidiger Christoph Menz wird aufgrund eines grippalen Infekts nicht zur Verfügung stehen.

"Christoph ist einem grippalen Infekt erkrankt und zunächst bis Mitte der Woche krankgeschrieben. Ob er zum Ende der Woche wieder das Training aufnehmen kann, muss der Verlauf der kommenden Tage zeigen", so Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung.
Die gesamte Woche über fehlen wird Fortuna-Kapitän Hamdi Dahmani. Der Mittelfeldakteur laboriert an einer Verletzung des Innenmeniskus, die er sich im Spiel gegen Preußen Münster am ersten Spieltag zugezogen hat. "Im Zuge des mit Mannschafts­arzt Christoph Bruhns geplanten konservativen Therapieversuchs behandeln wir Hamdi derzeit mehrfach täglich physiotherapeutisch. Seit dem Wochenende kann er auch wieder auf dem Fahrradergometer belastet werden und seit Montag machen wir mit Hamdi auch erste Laufübungen", schilderte Osebold die Situation. Wie lange Dahmani ausfallen wird, lässt sich derzeit weiterhin nicht genau absehen.
Mit den länger ausfallenden Benjamin Pintol, Maurice Exslager, Aaron Eichhorn und Jannik Bruhns stehen der Fortuna vier weitere Spieler noch auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung. Bei Exslager wird nach der englischen Woche noch einmal geprüft, inwieweit der Stürmer wieder am Mannschaftstraining teilnehmen kann.

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein