News

Fortuna Köln zieht in die 2. Runde des Bitburger-Pokals ein


(Steffen Moritz erzielt im Nachschuss das 2:0 gegen Mittelrheinligist VfL Alfter, Foto: Gert König)

Fortuna Köln hat die 2. Runde des Bitburger-Pokals erreicht. In einem hart umkämpften Spiel setzte sich der Favorit mit 2:0 beim VfL Alfter durch. Die beiden Tore erzielten Fabian Montabell (78.) und Steffen Moritz (85.) erst in der Schlussphase. Zuvor hatten die mitgereisten Fans der Fortuna das ein oder andere Mal zittern müssen, denn der VfL Alfter präsentierte sich an diesem Nachmittag als ein Gegner auf Augenhöhe und vergab mehrmals die Chance auf den Führungstreffer. "Ich weiß nach diesem Spielverlauf nicht, ob ich jetzt in der Kabine laut werden muss oder ob wir uns über das Weiterkommen freuen sollen. Das war ein typisches Pokalspiel. Der VfL Alfter hat es uns hier erwartungsgemäß sehr schwer gemacht und hätte den Sieg auch verdient gehabt. Am Ende haben wir unsere Torchancen konsequenter genutzt und ziehen deshalb auch verdient in die nächste Runde ein", sagte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat nach dem Spiel.

VfL Alfter: Schnieber, Hoerner, Derigs, Hermsen, Hager (60. Matysik), Demir, Dabrowski (80. Borschel), Bung, Kartal, Boyaala (68. Herschbach), Ilk

Fortuna Köln: Sela, Heinze (64. Yilmaz), Haben, Laux, Caspers, Pagano, Nottbeck, Ende, Kessel (84. Heber), Kruth (64. Moritz), Montabell

Tore: 0:1 Montabell (78.), 0:2 Moritz (85.)

Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster