News

Fortuna Köln holt den ersten Punkt

Der S.C. Fortuna Köln geht bei Rot Weiss Ahlen in Führung, kassiert aber noch das 1:1. Nach einem intensiv und emotional geführten Auswärtsspiel steht der erste Punkt zu Buche.

Im ersten Auswärtsspiel holt Fortuna Köln den ersten Punkt. 1:1 (0:1) endete die Partie zwischen Rot Weiss Ahlen und dem Club aus der Kölner Südstadt. Fortuna-Trainer Markus von Ahlen nahm nach der 0:1-Auftaktpleite gegen den SV Lippstadt zwei Änderungen in der Startelf vor. Kai Försterling kam anstelle von Jan Wellers und Neuzugang Arnold Budimbu ersetzte Leon Demaj, der sich im ersten Saisonspiel schwer am Knie verletzte und mit einem Kreuzbandriss auf unbestimmte Zeit ausfallen wird. Für ihn organisierte Geschäftsführer Benjamin Bruns zusammen mit Trainer und Team eine T-Shirt-Aktion, um dem Stürmer viel Kraft und eine schnelle Rückkehr auf den Fußballplatz zu wünschen.

Der Start des Spiels gehörte den Spielern aus der Kölner Südstadt. Mit hohem Pressing konnte man den Gegner zu einigen Fehlern im Spielaufbau zwingen. Ahlen kam zwar mit viel Selbstbewusstsein und einem 2:1-Sieg vom Auftakt in Wuppertal daher, den besseren Eindruck machte in der Anfangsphase allerdings Fortuna Köln, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Nach einer Viertelstunde zeigte der Unparteiische Lars Aarts dann auf den Elfmeterpunkt. Durch Abstimmungsprobleme zwischen RW-Keeper Robin Brüseke und Innenverteidiger Tobias Reithmeir, konnte Stipe Batarilo im Strafraum dazwischengehen und wurde vom Ahlener Abwehrmann zu Fall gebracht. Letzterer sah für das Foul die Gelbe Karte, auch der Elfmeterpfiff ging in Ordnung. Den fälligen Strafstoß versenkte Sascha Marquet trocken im rechten unteren Eck und ließ Brüseke keine Abwehrchance (15.).

In der Folge ging es immer wieder hin und her ohne viel Kontrolle für die Mittelfeldreihen, aber auch ohne die ganz großen Chancen für eine der Mannschaften. Lediglich die Standards brachten so etwas wie Gefahr.

Aufregend wurde es erst kurz vor der Halbzeitpause, als der Ex-Kölner André Dej und der Neu-Kölner Arnold Budimbu unmittelbar vor der Fortuna-Ersatzbank aneinandergerieten. Das Schiedsrichtergespann löste die Situation auf und es gab zwei Mal Gelb (41.).

Zur Pause führte Fortuna Köln nicht unverdient mit 1:0 und konnte somit auch das erste Tor der neuen Regionalliga-Saison bejubeln.

Rot Weiss entwickelte nach der Pause mehr Druck im Angriffsdrittel und Fortuna bekam zu wenig Zugriff. So kamen die Gastgeber immer wieder zu Abschlüssen und dann auch zum Ausgleich. André Dej, der in der vergangenen Spielzeit noch das Fortuna-Trikot trug, hatte halbrechts 25 Meter vor dem Tor zu viel Platz, fasste sich ein Herz und versenkte den Ball sehenswert im linken oberen Toreck (57.). Zwei Minuten später schwächten sich die Ahlener selbst in Person von Reithmeir. Der Verteidiger beging ein vermeidbares taktisches Foul auf Höhe der Mittellinie und flog folglich mit Gelb-Rot vom Platz (59.).

Aus der Überzahl konnte Fortuna Köln trotz eines merklichen Übergewichts kein Kapital mehr schlagen. So blieb es beim 1:1 im Wersestadion.

Nächste Begegnung
vs.
SV Rödinghausen
Fortuna Köln
Häcker Wiehenstadion