News

Fortuna hält Mitkonkurrent Mainz auf Distanz

 

Die Fortuna sammelt gegen die U23 von Mainz 05 den nächsten Zähler für den Klassenerhalt. Dabei gingen die Kölner durch den eingewechselten Dahmani sogar in Führung (). Kurz vor dem Seitenwechsel egalisierte Weil aber die Kölner Führung (). Bereits im Hinspiel sicherte der Mainzer seiner U23 einen Punkt, als er im Südstadion per Strafstoß zum 2:2-Endstand traf.  Vor 666 Zuschauern am Bruchweg entwickelte sich zunächst eine intensive Partie, in der Chancen in der Anfangsphase aber ausblieben. Erst Mitte der ersten Halbzeit häuften sich die Strafraumszenen. Nachdem sich Rahn auf rechts gegen Roßbach  durchsetzte brachte Dahmani seine Flanke zur Führung im Tor unter (36.). Der 27-Jährige war erst fünf Minuten zuvor für den angeschlagenen Kessel in die Partie gekommen. Die Fortuna kontrollierte anschließend das Geschehen, musste aber trotzdem noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich hinnehmen: Nach einem sehenswerten Angriff über links kam Wachs zur Grundlinie durch. Dessen Rückpass wuchtete Weil zum Ausgleich ins Netz (45.).

Nach der Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Mainz mehr Spielanteile für sich hatte. Die größte Möglichkeit zum nächsten Treffer hatte jedoch Marquet, der zweimal im Strafraum aus zentraler Position an FSV-Keeper Huth scheiterte (69.). Am Ende blieb es aber bei einem gerechten Unentschieden am Bruchweg.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es hier. 

 

Nächste Begegnung
vs.
Alemannia Aachen
Fortuna Köln
Sportpark Nord Bonn