News

Fortuna hält den Kern und holt zwei Neue

 

Während die Fortuna in etwas mehr als sechs Wochen in die 3. Liga startet, wird im Hintergrund aktuell am Kader für die neue Saison gearbeitet. Dabei verlängerten sich einige Arbeitspapiere automatisch durch den Aufstieg, andere Akteure konnten weiter an den Meister der Regionalliga West gebunden werden. Zudem gibt es zwei neue Gesichter am Südstadion.

Mit Sascha Marquet und Johannes Rahn kann die Fortuna zunächst zwei Neuverpflichtungen vermelden. Dabei wechselt Mittelfeldspieler Marquet von Alemannia Aachen nach Köln. Am Tivoli spielte sich der 24-Jährige in der letzten Saison mit auffälligen Leistungen ins Blickfeld von Fortuna-Trainer Uwe Koschinat und war mit neun Toren sowie vier Vorlagen in 31 Partien einer der Leistungsträger bei der Alemannia. Von Arminia Bielefeld wechselt zudem Johannes Rahn zu Fortuna Köln. Drei Jahre lang spielte der Mittelfeldspieler auf der Alm und erlebte dabei auch den Aufstieg in die 2. Liga mit. Vor seinem Engagement in Bielefeld spielte Rahn bei TuS Koblenz und verließ den Verein im Jahr 2011, genauso wie Uwe Koschinat. In der kommenden Spielzeit werden beide somit bei der Fortuna wieder zusammen arbeiten.

Neben den Neuverpflichtungen kann Fortuna-Trainer Uwe Koschinat zudem auf den Kern seiner Meistermannschaft zurückgreifen: Im Zuge des Aufstiegs verlängerten sich die Verträge von Hamdi Dahmani, Thiemo-Jérôme Kialka, Oliver Laux und Jan-Andre Sievers. Auch Florian Hörnig bleibt der Fortuna in der 3. Liga erhalten. Zudem verlängerten Thomas Kraus, Alexander Monath und Markus Pazurek ihre Verträge.

Bereits vor dem Hinspiel der Relegation gegen die Amateure von Bayern München gaben Kristoffer Andersen, Michael Kessel, Kusi Kwame und Andre Poggenborg bekannt, im Aufstiegsfall Fortuna Köln weiter erhalten zu bleiben.

Nächste Begegnung
vs.
Sonnenhof-Großaspach
Fortuna Köln
mechatronik Arena | Im Fautenhau 1, 71546 Aspach-Großaspach