News

Fortuna gelingt wichtiger Dreier in Jena

Fortuna Köln ist im Kampf gegen den Abstieg ein wichtiger Erfolg geglückt. Die Südstädter gewannen beim direkten Tabellennachbarn, dem FC Carl Zeiss Jena, mit 1:0 (1:0). Vor 4.578 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld sorgte Maik Kegel in der 13. Minute für den entscheidenden Treffer der Partie.

Im Gegensatz zum Braunschweig-Spiel setzte Trainer Tomasz Kaczmarek zu Spielbeginn vom System her auf ein 4-4-2. Das führte allerdings in der Anfangsphase nicht gerade dazu, dass es der Fortuna gelang, sich Spielanteile zu sichern. Jena baute die Partie von hinten heraus kontrolliert auf und übte Druck auf die Kölner Defensive aus.

In der zehnten Minute sorgte eine Ecke von Robin Scheu erstmals für Gefahr durch die Fortuna, der Kopfball von Nico Brandenburger ging aber über das Tor der Gastgeber. Wenig später Verwirrung im Strafraum von Jena: Maik Kegel nutzte einen Abpraller und schob von der Strafraumgrenze aus trocken mit dem Vollspann zum 1:0 für die Südstädter ein (13.) Nur zwei Minuten später hatte Benjamin Pintol sogar die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Doch sein Linksschuss landete am Außennetz. In der 20. Minute prüfte Hamdi Dahmani den Jenaer Keeper Raphael Koczor mit einem Distanzschuss aus zwanzig Metern.

In der Folge verlor das Spiel ein wenig an Tempo und Dynamik. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend. Kurz vor der Pause hatte Jena allerdings noch eine gute Chance. Doch Felix Brügmann köpfte knapp über das Gehäuse von Nikolai Rehnen. Somit ging es mit 1:0 für Fortuna Köln in die Pause.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion