News

Fortuna erkämpft sich Erfolgserlebnis - Dahmanis Tor reicht zum 1:0-Sieg in Lotte

Fotograf: Florian Fischer

Mit einer Willens- und kämpferisch überzeugenden Mannschaftsleistung erzwingt die Fortuna die Trendwende: Bei Pokalschreck Sportfreunde Lotte gewinnen die Südstädter nicht unverdient mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte dabei Dahmani.

Von Beginn an ging es ordentlich zur Sache in Lotte, sodass Unterbrechungen das Spiel prägten. Bei der Fortuna mussten speziell Dahmani und Uaferro zu beginn ordentlich einstecken, sodass sich Hörnig früh warm machte. Insgesamt zeigte sich die Fortuna aber zunächst kompakt. Zwar spielte sich viel in der Kölner Hälfte ab, aber mit wenig Ertrag für Lotte. Da die Fortuna zunächst auf Sicherheit bedacht war und vorne das Risiko mied, spielte sich auf weichem Untergrund viel zwischen den Strafräumen ab. Ein eher harmloser Distanzschuss von Gorschlüter war Mitte der Halbzeit schließlich die erste Offensivaktion (18.). Kurz darauf setzte Tankulic aus spitzem Winkel aber die erste echte Duftmarke der Partie, die Poggenborg parierte (20.). Der Fortuna-Keeper bekam nach einem Dej-Schuss nun aber mehr zu tun (24.). Die Gastgeber erspielten sich ein Chancenplus. Allerdings hatte die Fortuna die bis dato größte Chance zur Führung, als Souza nach Zuspiel von Dahmani frei vor Lotte-Keeper Fernandez auftauchte. Souzas Heber wurde aber noch vor der Linie geklärt (30). Nach einer kurzen Hochphase der Sportfreunde fing sich die Fortuna aber und hielt ordentlich dagegen. Lotte hatte zwar mehr vom Ball, ohne aber wirklich zwingende Aktionen. Vielmehr sorgte wieder Souza für Gefahr, als ein Querpass des Kölners an Freund und Feind vorbei zischte (43.). So ging es torlos in die Kabine.

Ohne Veränderungen gingen beide Teams in den zweiten Abschnitt und die Fortuna nahm den Schwung aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit mit: Zweimal tauchte Souza frei vor Lotte-Schlussmann Fernandez auf - ohne Erfolg (48./51.). Die dritte Kölner Großchance saß allerdings: Kurz hinter der Strafraumkante zog Dahmani humorlos ab und platzierte den Ball trocken links unten - 1:0 für die Fortuna (52.). Lotte brauchte ein paar Minuten, um sich von dem Rückschlag zu erholen. Nach einem Ballverlust der Fortuna prüfte der eingewechselte Granatowski Poggenborg (65.). Die Fortuna hielt aber weiter mit aller Macht dagegen und lauerte auf Konter über die agilen Brasnic und besonders Souza. Bis auf einen Neidhardt-Distanzschuss ließen die Kölner aber lange nichts zu, weil man mit viel Hingabe verteidigte (75.). Zudem schaffte man mit einem Bender-Schuss vorne Entlastung (77.). Zwar musste die Fortuna die Partie in Unterzahl beenden, nachdem Theisen in der Endphase wegen wiederholten Foulspiels gelb-rot sah (86.). Lotte dezimierte sich aber ebenfalls selbst, nachdem der eingewechselte Granatowski nach einem Schubser gegen Flottmann auch wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot unter die Dusche musste (90.). Schließlich musste die Fortuna nur noch einen Freistoß überstehen, den Mimbala an den eigenen Pfosten lenkte (90.+2). Am Ende blieb es aber beim nicht unverdienten Sieg der Fortuna dank eine kämpferisch überzeugenden Mannschaftsleistung.

Am kommenden Samstag empfängt die Fortuna um 14 Uhr Preußen Münster im Südstadion. Die Sportfreunde Lotte gastieren zeitgleich beim FSV Zwickau.

So spielte die Fortuna

Poggenborg - Flottmann - Mimbala - Uaferro - Röcker - Bender - Schröder - Theisen - Souza (90.+2 - Kessel) - Dahmani (87. - Hörnig) - Brasnic (76. - Alibaz)

Tore

0:1 - Dahmani (52.)

Gelbe Karten

Sportfreunde Lotte: Gorschlüter (57.)

Fortuna Köln: Uaferro (35.), Röcker (78.)

Gelb-rote Karten

Sportfreunde Lotte: Granatowski (90.)

Fortuna Köln: Theisen (85.)

Zuschauer: 1.636

Nächste Begegnung
3:0
SG Wattenscheid 09
Fortuna Köln
Wattenscheid, Lohrheidestadion