News

Fortuna entscheidet Kampfspiel in Herne für sich


(Aus dieser Situation resultierte die Führung der Fortuna: Nassirou Ouro-Akpo behindert Schlußmann Pascal Kurz entscheidend, der Ball geht ins Tor, Foto: Gert König)

Die Fortuna gewann heute, nach überlegen geführtem Spiel und mit ein bisschen Glück, mit 2:0 das Auswärtsspiel bei Westfalia Herne. Die Tore erzielten Nassirou Ouro-Akpo (41.) mit tätiger Mithilfe des Herne-Schlußmannes Pascal Kurz und Tibor Heber, der in der Schlußsekunde einen Foulelfmeter verwandelte. Ein bisschen Glück hatte das Team von Trainer Matthias Mink in der 71. Spielminute, als Nils Eisen einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte und so den Ausgleich verpasste.

"Kompliment an meine Mannschaft. Das war eine sehr gute Leistung und ein verdienter Sieg - auch wenn es zum Schluß auch ein wenig glücklich war", zeigte sich Trainer Matthias Mink nach dem spannungsgeladenen Match zufrieden.

Den kompletten Spielbericht findet Ihr hier.

Westfalia Herne: Kurz, Sazoglu, Westphal, Eisen, Krug, T. Kilian, Urban (72. Bastürk), Freyni, Khmiri (58. Jubt), Erzen, Lewejohann.

Fortuna Köln: Sela, Caspers, Schäfer, Habl, Bartsch, Ouedraogo (84. Venekamp), Dahmani (46. Canizalez), Schmied, Glaser, Ouro-Akpo (46. Heber), Montabell

Tore: 0:1 Ouro-Akpo (41.), 0:2 Heber (90., FE)

Gelb-Rote Karte: Sazoglu (83.)

Besondere Vorkommnisse: Nils Eisen verschießt einen Foulelfmeter (71.)

Zuschauer: 300.

Nächste Begegnung
vs.
FC Wegberg-Beeck
Fortuna Köln
Waldstadion Beeck