News

Fortuna bindet Top-Talent: Timo Hölscher verlängert in der Südstadt

Timo Hölscher läuft auch künftig für die Südstädter auf. Der Mittelfeldmann verlängerte in der vergangenen Woche seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um weitere zwei Jahre. Damit festigt die Fortuna bereits den ersten Pfeiler der Mannschaft und startet frühzeitig in die Transferaktivitäten für die kommende Saison.

„Timo ist sicherlich die positive Überraschung in dieser Saison. Er hat letzte Saison wenig bis gar nicht gespielt und ist vor der Saison eher als Herausforderer in diese Runde gegangen. Er hat eine tolle Vorbereitung mit der Leistung in den Ligaspielen bestätigt“, erklärt Trainer Alexander Ende. „Er ist ein spannender Spieler und bringt für die Zukunft einiges mit. Er ist intelligent, laufstark, fleißig und setzt Dinge 1:1 auf dem Platz um. Bei ihm kommt viel zusammen, was ihn zu einer spannenden Personalie macht. Daher sind wir froh, dass er weitere zwei Jahre bei Fortuna bleiben wird. Ich bin davon überzeugt, dass sein Weg noch nicht zu Ende ist. Durch meine Arbeit im NLZ glaube ich zu wissen, was junge Spieler brauchen, um den nächsten Schritt zu machen. Davon bringt Timo eine ganze Menge mit.“

„Timo passt fußballerisch und charakterlich voll zur Fortuna und identifiziert sich zu hundert Prozent mit dem Verein und der Truppe“, sagt Stefan Puczynski, Vorstand Sport der Fortuna. „Er hat eine sehr gute Entwicklung genommen und wir sind fest davon überzeugt, dass er zum absoluten Top-Spieler in der Regionalliga reifen wird.“

Fortuna Köln beweist damit einmal mehr, den Stellenwert der Jugendarbeit und die Wichtigkeit des Prozesses, junge Talente frühzeitig zu fördern. Der Südstadtklub verfolgt zudem bereits jetzt einen klaren Plan in der Transferpolitik:

„Wir haben einen klaren Plan vor Augen, wie wir in die kommende Saison gehen wollen und werden frühzeitig die Weichen hierfür stellen“, so Puczynski.  

Timo Hölscher wechselte im Januar 2020 von Viktoria Köln in die Südstadt. Unter Thomas Stratos kam der 20-Jährige auf einen Kurzeinsatz gegen Rot-Weiß Oberhausen. Im Sommer entwickelte sich Hölscher zur absoluten Stütze im Kader von Alexander Ende und stand bislang bei elf von zwölf Saisonspielen auf dem Platz – bei neun Partien sogar in der Startelf. Hinzu kamen zwei Torvorlagen in den Spielen gegen Bergisch Gladbach und den Bonner SC.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Preußen Münster
Südstadion