News

"Erwarte ein gutes und intensiv geführtes Spiel" - Thomas Stratos vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln U 21

Am morgigen Freitag fällt der Startschuss für die Rückrunde der Saison 2019/2020 der Regionalliga West. Gegner der Fortuna ist die U 21 des 1. FC Köln. Vor dem Spiel haben wir mit Trainer Thomas Stratos gesprochen.

Thomas, Ihr habt zuletzt zwei spielfreie Wochenenden hinter euch. Die Nachricht der Spielabsage aus Homberg kam erst kurz vor der Abfahrt vom Südstadion. Wie ärgerlich war diese Spielabsage für euch?

Thomas Stratos: "Natürlich ist das schlecht, wenn wir jetzt mittlerweile schon zwei Wochen nicht gespielt haben. Wir hätten gerne das Spiel gespielt. Jetzt hat man zwei schwere Gegner. Homberg wäre noch einmal gut gewesen, um sich auf diese beiden Spiele richtig vorzubereiten. Ich hatte auch schon Spiele, wo ich schon im Stadion war und dann wurde das Spiel abgesagt. Daher war es wenigstens positiv, dass wir noch nicht im Bus saßen. Aber gut, wir nehmen es so hin und spielen das Spiel dann nach."

Am morgigen Freitag steht das Duell gegen die U 21 des 1. FC Köln an. Wie sieht die Personalsituation vor dem Spiel aus?

Stratos: "Dennis Brock wird weiterhin ausfallen. Wir wollen bei ihm nichts riskieren. Sonst sind alle fit und wir haben gut trainiert."

Das Hinspiel hat die Fortuna 0:1 verloren. Was erwartest Du für ein Spiel und für eine Mannschaft auf der anderen Seite?

Stratos: "Das Spiel war eigentlich ein 0:0 Spiel. Am Ende ist ein schöner Schuss rein gegangen. Mit ein bisschen Glück, hätte es auf der anderen Seite auch so passieren können. Wir hatten noch einen schönen Fallrückzieher von Kelvin Lunga. Der FC zeichnet sich durch die idividuelle Klasse der einzelnen Spieler aus. Das sind richtig gute Jungs, die mit dem Ball umgehen können und eine unglaubliche Dynamik und Schnelligkeit haben. Die sind richtig gut ausgebildet. Ich erwarte ein gutes und intensiv geführtes Spiel, was hoffentlich auf Augenhöhe absolviert wird. Im Vergleich zum ersten Spiel haben wir uns sehr gesteigert." 

Wir können nun auf ein halbes Jahr zurückblicken. Gibt es Spieler, die Dich besonders überrascht haben. 

Stratos: "Natürlich könnte ich jetzt hingehen und Franko Uzelac oder Firat Tuncer nennen. Aber am meisten überrascht haben mich zwei Spieler: Einmal Kai Försterling und einmal Nico Ochojski. Es waren zwei Jungs, die sich entwickeln sollten, Am Ende sind es beides Spieler, die ausschlaggebend für unsere Punkte waren und sind und dafür, wo wir jetzt stehen."

Nächste Begegnung
vs.
SC Rot-Weiß Oberhausen
Fortuna Köln
Stadion Niederrhein