News

Eintracht Trier entführt drei Punkte aus dem Südstadion


(Steffen Moritz, der Torschütze der Fortuna, im Zweikampf mit Cataldo Cozza, Foto: Gert König)


Im dritten Heimspiel musste Fortuna Köln sich heute Eintracht Trier mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Vor 1.650 Zuschauer präsentierte sich die Mannschaft von Roland Seitz als das effektivere Team, wie auch Trainer Uwe Koschinat nach der Begegnung zugeben musste: "Trier hat uns heute vorgemacht, was Effektivität bedeutet. Wir hatten uns von dieser ""englischen Woche"" natürlich mehr versprochen."

Ahmet Kubalas brachte den neuen Tabellenführer vor dem Halbzeitpfiff mit einem schönen Kopfball in Führung (36.). Der Fortuna gelang durch Steffen Moritz in der 58. Minute der Ausgleich, bevor wieder der Trierer Torjäger den alten Abstand herstellte (63.). Die endgültige Entscheidung brachte ein Freistoßtreffer von Martin Hauswald (73.).

Alle Anstrengungen der Fortuna blieben umsonst - am Ende stand die erste Heimniederlage und Tabellenplatz 15 fest.


Fortuna Köln: Paucken, Bartsch, Haben (46. Kessel), M. Schäfer, Caspers (46. Canizales), Nottbeck, Kühn, Laux (70. Ende), Pagano,  Montabell, Moritz

SV Eintracht Trier 05: Poggenborg, Cozza, Stang, Herzig, Drescher, T. Kraus (75. Knartz), Opoku Karikari, A. Abelski (62. Kuduzovic), Hauswald, Kulabas, Pagenburg (65. Pollok)

Tore: 0:1 Kulabas (37.), 1:1 Moritz (58.), 1:2 Kulabas (63.), 1:3 Hauswald (73.)

Gelbe Karten: Moritz, Pagano, Nottbeck - Opoku Karikari, A. Abelski, Hauswald

Schiedsrichter: Fischer (Hemer)

Zuschauer: 1.650


Den ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Nächste Begegnung
vs.
FC Wegberg-Beeck
Fortuna Köln
Waldstadion Beeck