News

"Diese beiden Ziele versuche ich so schnell wie möglich zu erreichen" - Ein Interview mit Roman Prokoph

Das Spiel gegen Alemannia Aachen fällt den frostigen letzten Tagen bedingt, leider aus. Im Interview mit Roman Prokoph spricht dieser über die vergangene Quarantänezeit, seine bevorstehende Hochzeit und die Ziele mit der Fortuna.

Roman, Ihr wart jetzt vor kurzem für zehn Tage in Quarantäne. Was war das für eine Erfahrung für Dich und wie hast Du diese Zeit verbracht?

Roman Prokoph (RP): „Die Erfahrung war auf jeden Fall nicht gerade schön. Man fühlt sich wirklich eingesperrt. Das war eine Erfahrung, die ich so noch nicht gemacht habe und die ich so schnell auch nicht mehr machen möchte. Dementsprechend haben wir mannschaftsintern auch noch einmal festgehalten, dass wir noch genauer auf die Hygiene- und Abstandsregeln achten wollen, als wir das ohnehin schon getan haben, weil wirklich niemand von uns nochmal zehn bis vierzehn Tage in Quarantäne möchte. Während dieser Zeit haben wir uns regelmäßig für Zoom-Calls online getroffen.“

Das Jahr 2020 war zweifelsohne ein besonderes Jahr. Für Dich noch ein Stückchen besonderer, denn Du hast Dich verlobt. Konntest Du die freien Tage für deine Hochzeitsplanung nutzen?

RP: „ Ja, für meine Hochzeitsplanungen konnte ich die Zeit gut nutzen. Da es in diesen Zeiten allerdings deutlich schwerer als üblich ist eine solche Veranstaltung zu planen, haben wir uns eine Weddingplanerin engagiert, da diese ein viel besseres Netzwerk hat und viel mehr Locations kennt, als wir das tun. Daher sind wir auch relativ schnell fündig geworden und sind nun damit beschäftigt, Dienstleister zu finden. Klar ist auch, dass die ganzen Paare die vergangenes Jahr heiraten wollten nun in dieses Jahr „flüchten“. Daher ergibt sich nun ein wenig Zeitdruck, aber mit unserer Weddingplanerin haben wir einen guten Zeitplan entwckelt. Wir hoffen natürlich, dass die Einschränkungen bald gelockert werden, sodass dann im Juli auch wirklich geheiratet werden kann.“

Mit deinen zehn erzielten Treffern bist du der Toptorschütze der Fortuna. Damit wurde dein Ziel „zweistellig zu treffen“ bereits nach der Hälfte der Saison erreicht. Hast Du Dir bereits eine weitere Marke gesetzt?

RP: „Für die Rückrunde habe ich mir zwei neue Ziele auferlegt. Zum einen habe ich mir vorgenommen, mal einen Doppelpack zu schnüren, denn bislang habe ich immer nur einzelnd getroffen. Das ist grundsätzlich nicht schlecht, aber für mich persönlich wäre es auch einfach mal schön nach einem erzielten Tor gierig zu bleiben und noch eins nachzulegen. Weiterhin ist meine nächste Marke nun 15 Tore zu schießen. Diese beiden Ziele versuche ich nun so schnell wie möglich zu erreichen.“ 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln U 21
Südstadion