News

Die Gegner der Fortuna stehen fest - Teilnehmerfeld der 3. Liga für die Saison 2018/2019 offiziell

Die Vorfreude auf die nächste Saison wächst mit jedem Tag und nun ist auch offiziell bekannt, wie die 19 Gegner der Fortuna in der kommenden Saison heißen werden. Dabei wird die Fortuna in der 3. Liga auch auf fünf traditionsreiche Vereine treffen, die für für die anstehende Saison neu in das Teilnehmerfeld hinzugekommen sind.

Das Zulassungsverfahren zur 3. Liga durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist abgeschlossen und somit steht das Teilnehmerfeld für die Saison 2018/2019 offiziell fest. Alle sportlich qualifizierten Klubs haben nach Überprüfung der wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Leistungsfähigkeit die Zulassung erhalten. Die 3. Liga wird wie gewohnt 20 Mannschaften umfassen.

Als Absteiger aus der 2. Bundesliga kommen der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig neu hinzu. Letztere kennen die 3. Liga als Gründungsmitglied bereits aus der Vergangenheit, doch der 1. FC Kaiserslautern ist zum ersten Mal in der dritthöchsten Spielklasse dabei. Zwei weitere Neulinge der Liga heißen TSV 1860 München und KFC Uerdingen, wobei letztere noch um die Zulassung für die kommende Spielzeit bangen mussten. Dritter Aufsteiger ist der FC Energie Cottbus, der nach dem Abstieg im Jahr 2016 in die Regionalliga nun wieder im Profifußball vertreten ist.

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld der 3. Liga in der Saison 2018/2019 neben der Fortuna durch den Karlsruher SC, SV Wehen Wiesbaden, FC Würzburger Kickers, F.C. Hansa Rostock, SV Meppen, SC Preußen Münster, FC Carl Zeiss Jena, VfR Aalen, FSV Zwickau, VfL Osnabrück, Hallescher FC sowie die SpVgg Unterhaching, SG Sonnenhof Großaspach und die Sportfreunde Lotte.

Durch die vielen namhaften Zugänge, die in der kommenden Saison Gegner der Fortuna sein werden, gewinnt die 3. Liga weiter an Attraktivität. Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung, sagt: „Wir können uns auf eine spannende und sehr interessante Saison mit zahlreichen Traditionsvereinen freuen. Die 3. Liga war noch nie namhafter besetzt.“ Einige Vereine blicken auf eine ruhmreiche Historie zurück. Mit dem 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Braunschweig, TSV 1860 München, Karlsruher SC und Preußen Münster sind fünf Bundesliga-Gründungsmitglieder vertreten. Kaiserslautern (1951, 1953, 1991, 1998), 1860 München (1966) und Braunschweig (1967) gewannen zudem insgesamt sechs Deutsche Meisterschaften.

Mit dieser Besetzung geht die 3. Liga in ihre elfte Saison. Der erste Spieltag ist für das Wochenende vom 27. bis 29. Juli 2018 terminiert. Der offizielle Spielplan der 3. Liga wird in der ersten Juli-Woche veröffentlicht.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
FSV Frankfurt
Südstadion