News

Das erste Ligaspiel 2023 kann kommen

Hatte das Spiel gemeinsam mit Maik Kegel auf der Doppelsechs im Griff: Adrian Stanilewicz. Foto: Florian Sander

Im Fortunen-Duell siegt Köln mit 2:0 in Düsseldorf im letzten Testspiel vor dem Wiederbeginn der Regionalliga West. Trainer und Team freuen sich auf die Rückkehr in den Ligaspielbetrieb.

Fortuna Köln hat die Generalprobe erfolgreich über die Bühne gebracht. Mit 2:0 entschied das Team von Trainer Markus von Ahlen das Fortunen-Duell mit Düsseldorfs U23 dank eines taktisch gut geordneten und von der Einstellung her leidenschatlichen Auftritts.

Den zeigte Köln von der ersten Minute an. Die Belohnung in Form des 1:0-Treffers ließ nicht lange auf sich warten. Angelo Langer brachte nach einem Doppelpass mit Stipe Batarilo auf der linken Seite den Ball mit einer mustergültigen Flanke in den Strafraum. Dort stieg Lars Lokotsch zum gut getimten Kopfball hoch und drückte das Spielgerät zur Führung der Kölner Fortuna in die Maschen (11.).

Düsseldorfs Routinier Adam Bodzek hätte zwar ausgleichen können, traf per Kopf allerdings nur den Pfosten (21.). Noch näher war das Team von der rechten Rheinseite sieben Minuten später. André Weis verhinderte den Ausgleich gerade noch vom Punkt. Zuvor war einem Kölner der Ball im Strafraum unglücklich an die Hand gesprungen. Marcel Mansfeld zielte aus elf Metern gut, doch Weis flog noch besser und fischte den Ball aus seinem rechten unteren Toreck (28.).

Den Torschrei auf den Lippen hatte auf der anderen Seite auch Timo Hölscher (44.), als er am Strafraum stark von Adrian Stanilewicz freigespielt wurde. Der hatte zuvor einen schönen Steckpass von Maik Kegel erhalten. Der Düsseldorfer Keeper Leon Klußmann entschärfte am Ende dieser Kombination jedoch Hölschers Schlenzer gerade noch zur Ecke, die jedoch nichts einbrachte. Es ging mit der Kölner Führung in die Pause.

Markus von Ahlen spendierte auch im letzten Testspiel der Vorbereitung allen Spielern im Kader Einsatzminuten. Und so kamen mit und mit die Akteure, die zunächst auf der Bank Platz genommen hatten, zum Zug. Und so waren es auch drei eingewechselte Spieler, über die Köln die spielentscheidende Kombination aufzog. Dustin Willms hatte zentral vor dem Strafraum den Blick für Gianluis Di Fine, der auf der rechten Seite durchstartete. Von dort brachte der Youngster den Ball flach vor den langen Pfosten, wo Arnold Budimbu dankte und zum 2:0 einschob (79.).

Für beide Teams war es der letzte Test, bevor es in der Liga weitergeht. Düsseldorf ist am Freitagabend auf dem Aachener Tivoli gefordert. Die Kölner Südstädter reisen am Samstag (14 Uhr) nach Bocholt, wo endlich das Hinspiel gegen den 1. FC Bocholt nachgeholt werden soll.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
SG Wattenscheid 09
Köln, Südstadion