News

Boss und Keita-Ruel verlassen Fortuna Köln

Mit Tim Boss und Daniel Keita-Ruel verlassen die Fortuna zwei Leistungsträger der vergangenen Saison vorzeitig, um sich künftig neuen sportlichen Herausforderungen zu stellen.

„Das Interesse anderer Vereine an beiden Spielern ist ein Zeichen der herausragenden Arbeit des gesamten Trainerteams um Cheftrainer Uwe Koschinat und schärft erneut unser Profil als Weiterbildungsverein. Mit Tim Boss und Daniel Keita-Ruel sind es dieses Jahr zwei Spieler, die vor der Saison wohl die wenigsten Experten auf der Liste hatten. Wir wünschen beiden für die Zukunft alles Gute und sind überzeugt, dass sie ihren sportlichen Weg auch in einer höheren Liga weiter fortsetzen werden“, beschreibt Michael W. Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna Köln Spiel­betriebs­gesell­schaft mbH, die Abgänge. Nach Julius Biada und Marco Königs vor zwei Jahren sowie Cauly Oliveira Souza vor einem Jahr schaffen mit Boss und Keita-Ruel nun die nächsten zwei Fortunen den Sprung in eine höhere Liga.
Tim Boss verlässt damit nach drei Jahren die Fortuna. Der 24-Jährige kam 2015 von der SG Wattenscheid 09 und absolvierte seitdem insgesamt 71 Pflichtspiele für die Kölner. In der letzten Saison war Boss die Nummer 1 und spielte in 37 Drittliga-Partien elfmal zu Null.
Daniel Keita-Ruel verlässt die Fortuna hingegen bereits nach nur einem Jahr. Vor der Saison ebenfalls von der SG Wattenscheid 09 gekommen, machte der 28-Jährige in 37 Drittliga-Spielen mit 15 teils spektakulären Toren auf sich aufmerksam. Zudem sammelte der Stürmer sieben Assists.
Die Fortuna hat sich mit den aufnehmenden Vereinen auf die Zahlung von Transferentschädigungen geeinigt, über deren Höhe Stillschweigen vereinbart wurde.

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster