News

Andersen zurück im Mannschaftstraining – Kegel nicht mehr auf Krücken

Fotograf: Florian Fischer

In der spielfreien Woche füllt sich der Trainingsplatz der Fortuna: Seit Dienstag trainiert Kristoffer Andersen wieder komplett mit der Mannschaft. Zudem ist Maik Kegel nach seiner erfolgreichen Knieoperation nicht mehr auf Unterarmgehstützten angewiesen.

Seit dem Spiel gegen Halle Anfang Oktober musste die Fortuna auf Kristoffer Andersen verzichten. Der 30-Jährige, der vor einer Woche erst Vater geworden ist, plagte sich mit verschiedenen muskulären Problemen herum. Seit Dienstag steht Andersen aber wieder auf dem Trainingsplatz: "Wir haben Kris in der letzten Woche immer mehr ans Mannschaftstraining herangeführt, das er seit gestern nun wieder in vollen Umfängen und Intensitäten absolvieren kann", beschreibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, die Wiedereingliederung des Mittelfeldakteurs. Andersen verpasste in dieser Saison bereits acht Partien in der 3. Liga, von denen die Fortuna vier gewann und vier verlor.
Länger verzichten müssen die Kölner weiterhin auf Maik Kegel. Der 26-Jährige wurde Mitte Oktober erfolgreich von Mannschafts­arzt Christoph Bruhns operiert und konnte das Eduardus Krankenhaus nach einem dreitägigen Aufenthalt verlassen. "Maik absolviert nach seinem Kreuzbandriss derzeit die notwendigen Reha-Maßnahmen. Er braucht auch keine Unterarmgehstützten mehr, mit denen er vor einer Woche noch sein verletztes Knie entlasten musste", berichte Osebold über die Situation von Kegel.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion