News

3:3 gegen Arminia Bielefeld – Montabell und Batarilo treffen, Poggenborg hält Elfmeter

 

Im ersten Spiel des Jahres erreichte die Fortuna bei Arminia Bielefeld ein 3:3-Unentschieden. In der ersten Halbzeit traf Fabian Montabell für die Südstädter gleich doppelt. Stipe Batarilo sorgte per sehenswerten Schlenzer für den späten aber verdienten 3:3-Ausgleich beim Drittligisten.

Zum Abschluss einer intensiven ersten Trainingswoche in der Vorbereitung traf die Fortuna am heutigen Samstag-Nachmittag in einem Testspiel auf Arminia Bielefeld. Bei strahlendem Sonnenschein und klirrend kalten Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein gutes Spiel. Die Fortuna versteckte sich nicht vor dem Drittligisten und ging nach 15 Minuten durch Fabian Montabell in Führung. Der Stürmer wurde im Zentrum von Christian Pospischil mustergültig bedient und schob aus kurzer Distanz ein – 1:0.

Die rund 250 Zuschauer auf dem Arminia-Trainingsgelände sahen ein temporeiches Spiel mit vielen Torraumszenen. Die Ostwestfalen kamen nach rund 20 Minuten besser in die Partie und hatten nach 23 Minuten per Foulelfmeter die große Möglichkeit zum Ausgleich - Fortuna-Schlussmann Andre Poggenborg konnte den Strafstoß von Kos allerdings parieren. In der 34 Minute machte es die Arminia-Offensive besser. Mit einem Doppelschlag (34., 35.) von Sebastian Hille drehten die Hausherren kurzfristig das Spiel – 1:2. Die Fortuna hatte eine Minute vor der Halbzeitpause die passende Antwort parat. Michael Lejan bediente Fabian Montabell im Strafraum, der in Mittelstürmer-Manier seinen zweiten Treffer erzielte – 2:2.

Für die zweiten 45 Minuten ließ Fortuna-Chefcoach Uwe Koschinat fast seine komplette Mannschaft durchrotieren. Lediglich Schlussmann Andre Poggenborg spielte an diesem Nachmittag über die gesamten 90 Minuten. Am Spielgeschehen änderte sich trotz der vielen Veränderungen nichts. Beide Mannschaften suchten auch im zweiten Abschnitt den direkten Weg zum Tor. Die Kölner hatten dabei die deutlich besseren Möglichkeiten. Batarilo, Nottbeck und Kessel hatten jeweils die Führung auf dem Fuß, konnten aber allesamt ihre guten Chancen nicht nutzen. 

Der Tabellenvierte der 3. Liga zeigte sich in dieser Phase abgezockt. Einen Konter der Hausherren veredelte Eric Agyemang eiskalt in der 67. Minute per Rechtsschuss – 2:3.

Aber auch diesen Rückschlag steckte die Fortuna weg. In der 90. Minute belohnte sich die Mannschaft für einen starken Auftritt mit einem sehenswerten Ausgleichstreffer. Stipe Batarilo vernaschte seinen Gegenspieler an der Sechzehnerkante und schlenzte den Ball anschließend unhaltbar in den Winkel – 3:3. 

Die Stimmen zum Spiel finden Sie hier.  

So spielte die Fortuna: Poggenborg – Yilmaz (46. Kraus), Flottmann (46. Laux), Schäfer (46. Ndjeng), Moritz (46. Schaaf) – Ende (46. Zinke), Kühn (46. Nottbeck) – Pagano (46. Batarilo), Pospischil (46. Scherz), Lejan (46. Kessel) – Montabell (46. Cannizzaro)

Tore: 0:1 Montabell (15. Minute), 1:1 Hille (34.), 2:1 Hille (35.), 2:2 Montabell (44.), 3:2 Agyemang (67.), 3:3 Batarilo (90.)

Bes. Vorkommnisse: Poggenborg hält Foulelfmeter (23.) 



Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster