News

2:1 Erfolg über die Reserve von Borussia Mönchengladbach

Die Fortuna konnte in der Partie gegen Borussia Mönchengladbach U23 den nächsten Sieg und die nächsten drei Punkte einfahren. Nach der frühen Führung durch Leon Demaj (2. Min) und das zwischenzeitliche 2:0 von Sascha Marquet (57. Min) erzielte Steffen Meurer in der 75. Minute den Anschlusstreffer für die Fohlen. Mit dem Sieg ist die Fortuna weiterhin auf Erfolgskurs und hält Anschluss an die ebenfalls punktende Konkurrenz.

Die Fortunen starteten das Duell gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach mit folgender Startaufstellung. Weis, Dieckmann, Lanius, Marquet, Batarilo, Demaj, Kegel ©, Owusu, Poggenberg, Najar, Fünger.

Und das Spiel begann gleich wünschenswert. Mit der zweiten Aktion gelang der Führungstreffer. Über die linke Seite setzte sich Suheyel Najar gegen seinen Gegenspieler durch. Er brachte den Ball erstmals flach gefährlich in den Strafraum und bediente den gutstehenden Demaj, der eine Unkonzentriertheit in der Zuweisung der Gladbacher Hintermannschaft eiskalt ausnutzte und das Südstadion erstmals an diesem Nachmittag zum Jubeln brachte (2.Min). Nachdem die erste Viertelstunde ganz eindeutig auf das Konto der Fortuna ging, kamen die Gladbacher mit der Zeit etwas besser ins Spiel, sorgten jedoch lediglich über Freistöße für einen Hauch von Gefahr für das Tor von Fortuna Schlussmann André Weis (10.Min und 19.Min). Die Südstädter waren auch in der Folge das dominante Team und konnten sich durch einen starken Umschaltmoment von Batarilo nach gut 25 Minuten fast mit dem zweiten Treffer der Partie belohnen. Der Mittelfeldmann lief durch die gesamte gegnerische Hälfte aber zögerte mit seinem Abschluss ein wenig zu lange und konnte aus der lukrativen Chance nur eine Ecke herausholen. Die anschließende Ecke rief schon den Torschrei einiger Fortuna Anhänger hervor, doch ein Gladbacher Verteidiger klärte für den schon geschlagenen Keeper Olschowsky (26.). Auch weiterhin war es der Südstadtklub, der für Gefahr im Strafraum sorgte. Najar versuchte es von der Sechzehnerkante nach 38 gespielten Minuten gefühlvoll, doch der Ball landete nur auf dem Tornetz. Mit dem Stand von 1:0 ging es auch in die Halbzeitpause. In der Alexander Ende einmal wechselte. Er brachte Kai Försterling für den Torschützen Leon Demaj.

Und auch die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs mit viel Zug zum Tor, waren jedoch nicht eiskalt genug. Marquet scheiterte gleich doppelt am Fohlen Torhüter (49.) und nur wenige Minuten später konnte Batarilo nicht genug Kraft in den Schuss bringen (52.Min). Nach 57 Minuten machte es Marquet von der Torauslinie besser und versenkte ein fast schon verloren geglaubtes Zuspiel von Suheyel Najar zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Fortuna im Gladbacher Kasten. Nachdem es Stipe Batarilo danach erneut aus der zweiten versuchte und das Tor nur knapp verfehlte (60. Min), hatten die Südstädter das Spiel weiter in der Hand, machten jedoch nicht den Deckel drauf. So kam es dann, dass die Fohlen eine Viertelstunde vor Schluss fast aus dem Nichts zum Anschlusstreffer kamen (75. Min). Bei einem schnell ausgespielten Freistoß im Mittelfeld sind die Fortunen einen Moment nicht wach genug und werden schnell überspielt. Meuer lauerte im Strafraum und erzielte den Anschluss. Kurz zuvor wechselte Alexander Ende erneut. Timo Hölscher ersetzte Mike Owusu. Nach dem Gegentreffer wirkten die Südstädter zunächst leicht aus dem Konzept gebracht, konnten aber schon bald wieder das Ergebnis in Sicherheit wiegen. Nach 78 Minuten gab es dann nochmals einen Doppelwechsel bei der Fortuna. Poggenberg und Marquet machten Platz für Nadjombe und Ubabuike. Die Fortunen spielten bis zum Schluss clever und ließen nichts mehr anbrennen. So pfiff Schiedsrichter David-Markus Koj die Partie nach einer gewaltigen Nachspielzeit ab und die Fortuna konnte die nächsten drei Punkte im Rennen um den Aufstieg einstreichen.

In der nächsten Woche steht eine der längsten Reisen in der Regionalliga West an. Am 2. Adventswochenende trifft die Fortuna am Sonntag, den 5. Dezember 2021 auf die Sportfreunde Lotte. Anstoß im Stadion am Lotter Kreuz ist um 14 Uhr.

Nächste Begegnung
vs.
Rot Weiss Ahlen
Fortuna Köln
Wersestadion