News

0:4 am Bruchweg - Fortuna verliert bei Mainzer U23

Im letzten Spiel dieser Drittliga-Saison kassiert die Fortuna eine 0:4-Pleite bei Absteiger Mainz 05 U23. Dabei hatte man mit einer mannorierntierten Defensive zunächst das Überraschungsmoment auf seiner Seite. Klements Tor kippte die Partie aber zugunsten der Gastgeber, ehe Bohl, Halimi und Lohkemper den Saisonabschluss für Mainz verschönten.

Vor dem Spiel stand der Klassenerhalt für die Fortuna fest, während der Abstieg für die Mainzer U23 besiegelt war. Bei den Kölnern waren Kessel und Theisen gelbgesperrt, sodass Stoffels zu seinem Drittliga-Startelfdebüt kam. Die Fortuna versuchte die Mainzer mit einer sehr mannorientieren Defensive zu überraschen. So hatten die Kölner nach einem Ballgewinn von Dahmani auch früh die Chance zur Führung. Der Stürmer scheiterte aber frei vor Watkowiak (4.). Trotzdem ging der Plan zunächst auf, Mainz fiel wenig ein. Einen Moment der Unachtsamkeit nutzte dann aber Klement, der aus 20 Metern humorlos abzog und Boss keine Chance ließ - 1:0 für Mainz (10.). Anschließend verflachte die Partie: Mainz ließ den Ball gekonnt durch die eigenen Reihen laufen, ohne für Torgefahr zu sorgen. Die Fortuna jagte hinterher, ohne nennenswerte Ballgewinne zu verbuchen. Einzig ein Solo von Souza und ein Schuss von Klement sorgten für Highlights (21./24.). Nach der ersten Mainzer Ecke hielt dann Bohl seinen Kopf in einen Schussversuch und ließ Boss so keine Chance - 2:0 für Mainz (27.). Durch das Tor bekam die U23 weiter Sicherheit in ihr Spiel, während die Fortuna gleichzeitig ratlos wirkte. So passierte herzlich wenig. Ein Kopfball von Bouziane in die Arme von Boss war noch das Nennenswerteste (40.). Kurz vor der Pause ließ Klement schließlich das 3:0 gegen Boss liegen (44.). So blieb es beim 0:2 aus Fortuna-Sicht.

Ohne Wechsel kamen beide Teams aus der Kabine. Die Fortuna agierte nun weniger mannorientiert und verbuchte über einen Schuss von Röcker und einen Kopfball von Rahn offensive Aktionen (48./50.). Das Tor machte aber Mainz: Halimi ließ mit einem trockenen Flachschuss Boss erneut keine Chance (53.). Der Drops war gelutscht am Bruchweg. Die mitgereisten Fortuna-Fans sorgte auf den Rängen für Stimmung, während auf dem Platz Lohkemper eine Ungenauigkeit der Fortuna eiskalt mit dem 4:0 bestrafte (72.). Der eingewechselte Alibaz verpasste kurz darauf mit einem Flachschuss und kurz vor Schluss mit einem Distanzschuss zumindest den Kölner Anschlusstreffer (73./89.). Mehr sollte am Bruchweg nicht mehr passieren.

Für die U23 von Mainz 05 ist die Saison damit beendet. Die Fortuna beendet die 3. Liga auf dem 16. Platz, hat aber noch ein Highlight vor Augen: Am Donnerstag wartet das Pokalfinale im Mittelrhein gegen den Bonner SC. Anstoß im Sportpark Nord ist um 17 Uhr. 

So spielte die Fortuna:

Boss - Flottmann, Schneider, Uaferro, Röcker - Bender, Stoffels, Pazurek, Souza (64. - Bösing) - Rahn (78. - Brasnic), Dahmani (64. - Alibaz)

Tore:

1:0 - Klement (10.)

2:0 - Bohl (27.)

3:0 - Halimi (53.)

4:0 - Lohkemper (72.)

Gelbe Karten:

1. FSV Mainz 05 U23: Müller (45.)

Fortuna Köln: Schneider (26.)

Zuschauer: 798 

Nächste Begegnung
vs.
Preußen Münster
Fortuna Köln
Stadion Münster