News

"Wir brauchen gegen Wuppertal den 12. Mann!"

Darauf haben alle Fortuna-Fans lange warten müssen: Am kommenden Samstag steigt die Heimpremiere in der Regionalliga West. Zu Gast ist mit dem Wuppertaler SV ein selbsternannter Aufstiegskandidat, wie Trainer Uwe Koschinat weiß: "Die Wuppertaler sind das einzige Team, dass dieses Ziel so offen kommuniziert haben. Für mich ist diese Begegnung schon ein wenig ein Schlüsselspiel für den weiteren Verlauf dieser Saison. Die Wuppertaler verfügen über eine sehr robuste Mannschaft mit einer hohen Qualität. Die Vorzeichen sind klar, denn nach unserer Leistung in Bochum müssen wir hier im eigenen Stadion ganz anders auftreten. Wir haben mit dem Aufstieg in die Regionalliga eine kleine Euphorie unter den Fortuna-Fans entfacht, was man vor allem beim Testspiel gegen den 1.FC Köln II gesehen hat. Uns muss es gelingen, die Fortuna-Fans wieder komplett hinter uns zu vereinen, denn wir brauchen gegen Wuppertal diesen 12. Mann.

Bei der Fortuna definitiv nicht mit dabei sein, werden Alexander Ende, Maycoll Canizalez, Alassane Ouedraogo und Tibor Heber. Alle anderen Spieler sind einsatzbereit.

Da mit einem erhöhten Zuschauerandrang zu rechnen und die Parkplatzsituation rund ums Südstadion nicht ganz einfach ist, wird darum gebeten, frühzeitig mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Sportfreunde Lotte
Südstadion