News

Verletzungspech bei Fortuna – Farrona Pulido erleidet Muskelfaserriss

Ein paar Tage vor dem Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt muss die Fortuna den Ausfall von Manuel Farrona Pulido verkraften. Der Mittelfeldspieler zog sich am Montag einen Muskelfaserriss zu und wird für mehrere Wochen ausfallen.

In den letzten Wochen klagte Farrona Pulido über muskuläre Probleme und verpasste so das Spiel in Großaspach. Am Montag nahm Pulido das Training wieder auf, klagte am Ende der Trainingseinheit aber erneut über muskuläre Beschwerden. „Mannschaftsarzt Christian Bruhns hat am Dienstagmorgen nach MRT-Aufnahmen im Eduardus Krankenhaus den Faserriss diagnostiziert, den sich Manuel im Training zugezogen hat“, äußert sich Christian Osebold, Leiter der med. Abteilung, zur Verletzung von Farrona Pulido. „Manu wird mit der Verletzung mehrere Wochen fehlen und gegen Erfurt nicht zur Verfügung stehen“, so Osebold weiter. Farrona Pulido kommt in seinen zehn Einsätzen bislang auf zwei Tore und fünf Vorlagen für die Fortuna.
Neben Farrona Pulido muss die Fortuna weiterhin auf Maurice Exslager und Bonè Uaferro verzichten (beide Kreuzbandriss). Auch Kristoffer Andersen steht nach seinem Kreuzbandriss noch nicht zur Verfügung, soll aber im November wieder ins Mannschaftstraining integriert werden. „Kris wird auf die Wiedereingliederung ins Mannschaftstraining vorbereitet und absolviert auch schon einige Inhalte mit der Mannschaft. Bislang ist der Heilungsverlauf positiv. Wir werden das weiter beobachten und ihn im November wohl wieder komplett integrieren können“, so Osebold zur Situation von Andersen.

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Würzburger Kickers
Südstadion
Feedback