News

Splitter zum Bitburger-Pokalfinale zwischen Alemannia Aachen und Fortuna Köln

Die Fußball-Fans der Region fiebern dem Bitburger-Pokalfinale entgegen. Die offizielle Ansetzung lautet Alemannia Aachen vs. Fortuna Köln. Die Partie findet aber natürlich auf „neutralem“ Boden – im Sportpart Nord in Bonn – statt. Das Spiel wird am Samstag um 16.15 Uhr angepfiffen.

Abschied: In der kommenden Saison werden Fortuna Köln und Alemannia Aachen in der Regionalliga-West spielen. Nach dem Abstieg aus der 3. Liga haben einige Fortuna-Spieler schon offiziell ihren Abschied verkündet. Nico Brandenburger wechselt zu Preußen Münster und Robin Scheu zum SV Sandhausen. Außerdem wird Thomas Bröker seine Laufbahn als Fußballprofi beenden.

Anreise: Alle Zuschauer und insbesondere die, die keine Tickets im Vorverkauf erworben haben, werden um frühzeitige Anreise gebeten. Aufgrund mangelnder Parkplatzkapazitäten wird zudem die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Per ÖPNV erreichen die Zuschauer den Sportpark Nord ab dem Bonner Hauptbahnhof mit den Buslinien 604/605 Richtung Hersel bzw. Mondorfer Fähre. Die Stadtwerke Bonn (SWB) werden zum Finale ab 13 Uhr sechs Gelenkbusse zusätzlich auf der Linie 604 zwischen dem Hauptbahnhof und dem Sportpark in beide Richtungen einsetzen. Bei Bedarf werden diese dann bis etwa 20 Uhr für die Fans bereitstehen.

Bilanz: Bereits 58 Partien (2. Liga, Regionalliga, Pokal und Testspiele) haben beide Mannschaften gegeneinander absolviert. Während Fortuna Köln 19 Erfolge feierte, ging Alemannia Aachen 18-mal als Sieger vom Platz. 21 Spiele endeten unentschieden.

Einlass: Das Bitburger-Pokalfinale beginnt um 16.15 Uhr. Die Stadion-Tore im Bonner Sportpark Nord sind allerdings schon ab 14.15 Uhr geöffnet.

Einnahmen aus dem TV-Honorar: Der Bitburger-Pokal ist nicht nur sportlich, sondern auch finanziell für die Vereine attraktiv. 75 Prozent des TV-Honorars aus der 1. DFB-Pokal-Runde erhält der Sieger des Bitburger-Pokalfinales. In dieser Saison waren das 121.000 Euro. Die restlichen 25 Prozent werden wiederum prozentual verteilt: Davon erhält der unterlegene Finalist 40 Prozent, die beiden Verlierer der Halbfinals je 20 Prozent und die vier Verlierer der Viertelfinals je fünf Prozent.

Eintrittskarten: Der Vorverkauf für das Bitburger-Pokalfinale endete am Dienstag. Am Spieltag selbst gibt es noch Eintrittskarten an den Tageskassen, die ab 14.15 Uhr geöffnet sind. Die Fans von Fortuna Köln und neutrale Zuschauer erhalten ihre Tickets am Eingang West. Für diese Bereiche stehen noch Steh- und Sitzplatztickets zur Verfügung, die gegen Bargeld erworben werden können.

Fans: Im Vorverkauf für das Bitburger-Pokalfinale wurden bereits 5.000 Tickets abgesetzt. Die Mehrzahl an Eintrittskarten sicherten sich dabei die Fans von Alemannia Aachen.

Parken: Für die Kölner Fans steht in erster Linie der Parkbereich P2 (An der Josefshöhe) zur Verfügung. Behindertenparkplätze gibt es in begrenzter Anzahl auf P1. Eventuell muss aber auf andere Parkplätze ausgewichen werden.

Polizei: Wie in den Jahren zuvor wird die Bonner Polizei mit einem Sondereinsatz während des Fußballspiels vor Ort sein. Laut Simon Rott aus der Pressestelle der Polizei, sei auch nicht auszuschließen, dass größere Fangruppen - falls notwendig - von den Einsatzkräften vor Ort durch die Stadt begleitet werden.

Schwarz: Fortuna Köln wird am Samstag in ungewöhnlicher Spielkleidung auflaufen. Die Trikot-Farbe der Feldspieler wird schwarz sein. Das Torwarttrikot des Keepers ist blau.

Schiedsrichter: Nico Fuchs (DJK Dürscheid)​ wird das Spiel am Samstag leiten. Er wird von Sascha Weirich (SV Blau-Weiß Hand) und Francisco Lahora (1. FC Bonn)​ an den Seitenlinien unterstützt. Vierter Offizieller ist Oliver Aust vom SV Auweiler-Esch.

Sicherheit: Taschen oder Rucksäcke mit Format größer als DIN A4 sind im Stadion nicht erlaubt. Es gibt keine Möglichkeit, größere Taschen in Stadionnähe zu hinterlegen. Weitere Details können der Hausordnung des Stadions entnommen werden.

TV: Das Spiel wird in einer ARD-Live-Konferenz im Rahmen des bundesweiten „Finaltags der Amateure“ übertragen. Die ARD berichtet live in einer Konferenz-Schaltung von den Finalspielen, die zu drei verschiedenen Anstoßzeiten (10.30 Uhr, 14.15 Uhr und 16.15 Uhr) über die Bühne gehen. Zudem gibt es einen Livestream der Einzelpartie auf Sportschau.de. Kommentator in der Live-Konferenz aus Bonn ist Steffen Simon.

Verletzungen: Fortuna Köln plagen einige Verletzungssorgen. Klar ist, dass den Südstädtern Hamdi Dahmani (Faserriss in der rückseitigen Oberschenkelmuskulatur), Maik Kegel (Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Innenbandes im linken Kniegelenk), Benjamin Pintol (muskuläre Probleme in der Wade), Jannik Bruhns (Fraktur eines rechten Mittelhandknochens), Thomas Bröker (Oberschenkelverletzung), Maurice Exslager (Oberschenkelverletzung) und Moritz Hartmann (Oberschenkelverletzung) fehlen werden. Hinter ein paar anderen Spielern steht noch ein Fragezeichen. Alemannia Aachen muss auf Kai Bösing (Innenbandteilriss) und Marcel Kaiser (Bauchmuskelzerrung) verzichten.

Wetter: Passend zu einem tollen Pokalspiel dürfen sich die Fußballfans am Samstag auf großartiges Fußball-Wetter freuen. Die Internetseite Wetter.de prognostiziert eine Temperatur von 18° Celsius.

Weitere News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Nächste Begegnung
vs.
SV Lippstadt
Fortuna Köln
Stadion Bruchbaum