News

Pourié ist „Spieler der Saison“, Thioune „Trainer der Saison“

Marvin Pourié vom Karlsruher SC ist Spieler der Saison 2018/2019. Der 28-Jährige setzte sich im DFB-Fan-Voting (auf Facebook und Instagram) gegen die Konkurrenz aus der 3. Liga durch. Von insgesamt 23.135 abgegebenen Stimmen entfielen 59 Prozent (exakt 13.625) auf den KSC-Stürmer. Damit tritt er die Nachfolge von Philip Türpitz an, der sich diesen Titel im Jahr zuvor gesichert hatte. Die Nummer 9 aus Karlsruhe wird am Rande des letzten KSC-Saisonspiels gegen Halle vom DFB geehrt.

Trainer der Saison wurde Daniel Thioune. Dafür war allerdings kein Fan-Voting nötig. Die vorher getätigte Abstimmung unter den Trainern und Kapitänen aller Drittligisten – darunter auch Oliver Zapel und Hamdi Dahmani von Fortuna Köln – war so eindeutig, dass am Coach vom VfL Osnabrück kein Weg vorbeiführte. Schon in der Vorauswahl entfielen 35 von 40 Stimmen auf den VfL-Coach. Die übrigen fünf Nennungen – darunter die der Osnabrücker – verteilten sich auf fünf verschiedene Trainerkollegen. Die überwältigende Eindeutigkeit des Ergebnisses, das in dieser Form einmalig war, machte ein weiteres Voting hinfällig.

Der Osnabrücker Trainer folgt auf Jens Härtel, der die Wahl in der Vorsaison für sich entschied. Thioune wird am 18. Mai ausgezeichnet. Im Rahmen der Meisterehrung beim Heimspiel an der Bremer Brücke (gegen Unterhaching) wird er seine Auszeichnung vom DFB entgegennehmen.

Tickets für das letzte Saison-Heimspiel der Kölner Fortuna gibt es hier!

News zu Fortuna Köln finden Sie hier!

Nächste Begegnung
vs.
Alemannia Aachen
Fortuna Köln
Sportpark Nord Bonn