News

Pokalviertelfinale am Dienstagabend - Borussia Freialdenhoven im Gegnercheck

Auf dem Weg zum Pokalfinale nach Bonn ist die nächste Hürde für die Fortuna der Mittelrheinligist Borussia Freialdenhoven. Dabei treffen die Südstädter nicht nur auf ein Team, das noch Chancen auf den Aufstieg hat, sondern auch einen alten Bekannten. Alles zum Pokalspiel im Gegnercheck.

Aktuelle Lage

Seit dem 11. März konnten die Spieler von Borussia Freialdenhoven kein Pflichtspiel mehr bestreiten. Damals spielten sie im Derby gegen den FC Viktoria Arnoldsweiler unentschieden. Es ist DAS Spiel um die Vorherrschaft in Düren! Davor konnten sie durch zwei 5:0-Siege jedoch mächtig Selbstvertrauen tanken. Gegen Hilil Maroc Bergheim wurde zudem eine Reaktion auf das vorherige Spiel gezeigt, in dem man Auswärts unterlag. Der zweite Sieg wurde gegen den Spielverein Breinig eingefahren. Verteidiger Poongbeom Lee erzielte dabei zwei Tore und steuerte einen Assist bei. Aktuell steht Freialdenhoven acht Punkte hinter dem erstplatzierten FC Hennef 05. Die Tabellenspitze ist also schon ein gutes Stück entfernt. In der Hinrunde gehörte die Borussia aber zu zwei Mannschaften, die den Spitzenreiter schlagen konnten. Nach dem Pokalspiel gegen die Fortuna treffen die Spieler aus Freialdenhoven nun erneut auf Hennef. In diesem Spiel wird sich entscheiden, ob sie noch einmal ganz oben angreifen können oder nicht. Weiterhin zeigen sie sich vor allem auf dem eigenem Platz gefährlich. Sie konnten bereits 18 Punkte in der vertrauten Umgebung einfahren und mussten erst zwei Niederlagen Zuhause hinnehmen.
Insgesamt absolvierte die Borussia vier Pflichtspiele in diesem Jahr. Aufgrund der erneut schlechten Witterungsbedingungen mussten jedoch zwei Spiele abgesagt werden. Darunter war zum zweiten Mal die Partie gegen Fortuna Köln. Dadurch konnten der FC Blau-Weiß Friesdorf und der TV Herkenrath ihren Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Um nicht ganz aus dem Rhytmus zu kommen, setzten die Borussen ein Testspiel gegen GFC Düren 99 an. Gegen den Landesligisten konnte ein 4:2-Erfolg eingefahren werden. Vor dem Pokalspiel konnten die Spieler von Borussia Freialdenhoven also noch einmal zeigen, was sie können.

Bisheriger Turnierverlauf

In der ersten Runde des Mittelrheinpokals trafen die Borussen auf den FC Wegberg Beeck und damit auf einen Verein aus einer höheren Liga. Mit 2:1 konnten sie sich gegen den Regionalligisten durchsetzen. Der Anschlusstreffer von Marius Müller in der Nachspielzeit kam zu spät.
Im Achtelfinale trafen sie dann auf den SV Schönenbach. Dieses Mal mussten sie auswärts antreten. Dennoch konnten sie sich gegen den unterklassigen Gegner deutlich durchsetzen. Das Spiel endete mit einem 4:0 Sieg für Borussia Freialdenhoven. 

Erfolgreiche Hinrunde

Die Borussia kann auf eine gelungene Hinrunde zurück blicken. Zwar konnten die ersten beiden Spiele nicht gewonnen werden, danach kam man aber ins Rollen. In der kompletten Hinrunde mussten sie nur vier Niederlagen hinnehmen. Weiterhin haben sie eine der stabilsten Defensiven in der Mittelrheinliga. In der Hinrunde war keine Mannschaft defensiv sicherer als die Borussia! Gerade einmal 16 Gegentore wurden kassiert. Nach eigener Führung zeigen sie sich zudem sehr stabil - erst eine Niederlage mussten sie nach dem eigenen Führungstor noch hinnehmen.

Spieler im Fokus: Kevin Kruth

Es ist ein Name, der dem ein oder anderen Fortunen noch etwas sagen könnte. Vier Jahre lang schnürte er seine Fußballschuhe für die Fortuna. Von 2008 bis 2012 spielte er für die Südstädter. Insgesamt konnte er in dieser Zeit 28 Tore erzielen und zusätzlich auch noch zwei Vorlagen für die Mannschaft beisteuern. Nun geht er in seine zweite Saison bei Borussia Freialdenhoven. In der ersten Spielzeit kam der Stürmer bereits auf 14 Tore. In der aktuellen Spielzeit konnte er bislang neun Mal treffen. Im Pokalwettbewerb wartet Kruth bislang noch auf einen Treffer. 

Duelle der jüngeren Vergangenheit 

Das Duell am Dienstag wird zudem nicht das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine sein: In der Saison 2007/08 spielten beide zusammen in der Mittelrheinliga. Die Fortuna konnte sich damals mit 3:1 und 2:1 durchsetzen. Am Ende dieser Saison konnte die Fortuna mit 62 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz die Saison beenden. Borussia Freialdenhoven erreichte mit 47 Punkten einen Platz im Tabellenmittelfeld.

Fanhinweise

Das Viertelfinale des Mittelrheinpokals findet am Dienstag, den 27. März statt. Austragungsort ist die Sportanlage Ederener Straße (Ederener Str./52457 Aldenhoven). Wie immer könnt ihr das Spiel über unseren Liveticker mitverfolgen. Dieser startet für euch ab 18.45. 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
1. FC Köln U 21
Südstadion