News

Oliveira Souza zurück im Mannschaftstraining

Die Fortuna kann wieder auf die Dienste von Cauly Oliveira Souza bauen: Der 20-Jährige kehrte am vergangenen Mittwoch nach seinem Muskelfaserriss zurück ins Mannschaftstraining. Fehlen werden den Kölnern zunächst weiterhin Fink und Schröder.

„Cauly hatte in der vergangenen Woche einen Kontrolltermin im Eduardus Krankenhaus bei Mannschafts­arzt Christoph Bruhns. Er wurde in den Folgetagen an das Mannschaftstraining herangeführt und kann seit Mittwoch wieder in vollen Umfängen und Intensitäten belastet werden“, beschreibt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung, Oliveira Souzas Wiedereingliederung. „Cauly wird das Spiel beim Halleschen FC aufgrund seinen Trainingsrückstandes aber noch verpassen“, so Osebold weiter. Seit dem Heimspiel gegen die Würzburger Kickers stand der Mittelfeldspieler der Fortuna aufgrund eines Muskelfaserrisses nicht zur Verfügung.
Fehlen werden der Koschinat-Elf zunächst weiterhin Tobias Fink und Oliver Schröder. Linksverteidiger Fink könnte dabei bereits in der kommenden Woche das Mannschaftstraining wieder aufnehmen. Beide fehlten aufgrund eines Muskelfaserrisses. „Tobias hatte am Montag einen Kontrolltermin im Eduardus Krankenhaus. Die Auswertung der MRT-Aufnahme ließ in den vergangenen Tagen eine erste fußballspezifische Heranführung zu“, skizziert Osebold den Heilungsprozess bei Fink. Oliver Schröder wurde zuletzt bereits an das Mannschaftstraining herangeführt. „Oliver hat in der vergangenen Woche auf die zunehmende Belastung mit leichten Beschwerden im verletzten Bereich reagiert. Wir haben das Rehabilitationstraining dementsprechend angepasst. Er wird in der nächste Woche aber ebenfalls das Mannschaftstraining wieder aufnehmen“, so Osebold zur Rückkehr von Schröder.
Verzichten muss die Fortuna auf Kuss Kunzika. Der 19-Jährige zog sich beim Spiel der U23 am vergangenen Wochenende einen Teilriss des Innenbandes im Kniegelenk zu und steht dem Verein in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. 

Nächste Begegnung
vs.
Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen
Südstadion