News

Oliveira Souza lässt Südstadion explodieren - Fortuna feiert verdienten 2:1-Sieg gegen Werders U23

Fotograf: Patrick Ludwig

Nach einem überzeugenden Auftritt vor 1.422 Zuschauern feiert die Fortuna am Ende einen glücklichen Sieg gegen Werder Bremens U23. Nachdem die Gäste früh in Unterzahl agierten, erspielte sich die Koschinat-Elf ein Übergewicht und ging durch Königs verdient in Front. Etwas überraschend gelang Verlaat aber der Ausgleich für Werder. Als alles mit einem Remis rechnete, erzielte Oliveira Souza schließlich mit der letzten Aktion den 2:1-Siegtreffer für die Fortuna.

Dabei begann die Partie zunächst mit einem Schockmoment aus Sicht der Fortuna: Nach einem Zweikampf mit Verlaat musste Andersen verletzungsbedingt früh ausgewechselt werden. Für ihn kam Glockner in die Partie (4.). Die Koschinat-Elf brauchte anschließend ein paar Minuten, um sich neu zu sortieren. Bremens U23 erspielte sich ein optisches Übergewicht. Insgesamt war die Partie aber arm an nennenswerten Strafraumszenen. Die Fortuna arbeitete sich über ein mutiges Anlaufverhalten in die Partie. So gab es einige frühe Ballgewinne für die Kölner, sodass man sich vermehrt in Bremens Hälfte festsetzen konnte. Ein Schuss von Bender sollte die erste echte Chance in der Partie bedeuten  (17.). Die Fortuna erspielte sich nun ein Übergewicht und provozierte den nächsten Vorteil: Nachdem Dahmani den Ball im Mittelfeld gewann, konnte Mainka als letzter Mann den heransprintenden Biada nur per Foul stoppen. Schiedsrichter Zorn entschied auf Notbremse, sodass Bremens U23 fortan in Unterzahl spielte (22.). Die Fortuna kontrollierte anschließend die Partie gegen tiefstehende Werderaner. Dahmani hatte mit einem Schuss und einem Versuch aus kurzer Distanz die nächsten Abschlüsse (29./32.). Schließlich münzten die Kölner ihr Übergewicht in etwas Zählbares um: Nach Flanke Dahmani köpfte Königs kraftvoll zum 1:0 für die Fortuna ein (34.). Die Koschinat-Elf kontrollierte die Partie anschließend und setzte Bremen in Überzahl weiter früh unter Druck, sodass es mit einer Pausenführung für die Kölner in die Kabine ging.

Bremen wechselte zur Pause: Trainer Nouri brachte Rother für Aycicek. Die Fortuna zeigte sich aber weiterhin mit ihrem mutigen Pressing dominant. Nach Vorarbeit Glockner zielte Bender dabei knapp am Tor vorbei (51.). Werder Bremen meldete sich erst nach einer knappen Stunde offensiv in der Partie an, als Hilßner mal aus der Distanz abzog (54.). Die Partie wurde in der Folge umkämpfter und lebte vom knappen Spielstand. Daran änderten auch vielversprechende Schüsse von Engelman und Dahmani nichts (62./70.). Vielmehr bestrafte Bremen die Fortuna: Nach einem Freistoß von der Mittellinie köpfte Verlaat den Ball artistisch zum 1:1 ins Netz (71.). Die Fortuna fand aber beinahe die perfekte Antwort: Nach einer Ecke köpfte der eingewechselte Rahn knapp am Tor vorbei (76.). Kurz darauf bekam Dahmani nach einem Glockner-Einwurf den Ball aus kurzer Distanz nicht auf das Tor (80.). Zudem konnte Oelschlägel in den Schlussminuten einen strammen Schuss von Dahmani noch entschärfen. Die Fortuna verpasste also trotz bester Möglichkeiten die erneute Führung, ehe Oliveira Souzas Stunde kam: Mit der letzten Aktion drückte der Mittelfeldakteur nach einem Glockner-Einwurf den Ball aus zehn Metern zum 2:1-Siegtreffer über die Linie. Die Fortuna behält damit drei wichtige Punkte in der Kölner Südstadt.

Am kommenden Wochenende steht für die Fortuna die 2. Runde des Bitburger-Pokals auf dem Programm: Am Sonntag geht es um 15 Uhr zum FC Hürth. Eine Woche später geht es in der 3. Liga beim Chemnitzer FC weiter. Die U23 von Werder Bremen erwartet bereits einen Tag vorher den VfL Osnabrück. 

So spielte die Fortuna:

Poggenborg - Engelman (76. - Oliveira Souza) - Hörnig - Uaferro - Kwame - Bender - Andersen (4. - Glockner) - Schröder - Dahmani - Biada (73. - Rahn) - Königs

Tore:

1:0 - Königs (34.)

1:1 - Verlaat (71.)

2:1 - Oliveira Souza (90.)

Gelbe Karten: 

Fortuna Köln: Glockner (55.), Dahmani (67.), Oliveira Souza (90.)

SV Werder Bremen U23: Oelschlägel (14.), Hilßner (24.), von Haacke (55.), Papunashvili (67.)

Rote Karte:

SV Werder Bremen U23: Mainka (24.)

Zuschauer: 1.422

 

Nächste Begegnung
vs.
Sportfreunde Lotte
Fortuna Köln
Stadion am Lotter Kreuz